Zur mobilen Seite wechseln
15.04.2013 | 15:45 0 Autor: Stefan Reuter RSS Feed

Coachella - Halbzeit

News 18454Am Wochendende fand im kalifornischen Indio der erste Teil des diesjährigen Coachella Festival statt. Bevor nächsten Freitag der Endspurt startet, liefern wir euch einen Rückblick auf die vergangenen drei Tage.

Über 150 Künstler auf sechs Bühnen versorgten die Fans beim ersten Wochende des diesjährigen Coachella Festival mit einem Programm, das kaum Wünsche offenließ. Weil die Veranstalter scheinbar ein Herz für Menschen haben, die nicht nach Kalifornien reisen konnten, streamten sie einige Auftritte live über Youtube. Wir erzählen euch, wer sich die Klinke in die Hand gab.

Bereits am Freitag sorgten Auftritten von The Stone Roses, Tegan And Sara, Odd Future-Member Earl Sweatshirt und Trent Reznors aktuellem Projekt How To Destroy Angels für ein hochkarätiges Programm. Blur spielten zum ersten Mal seit zehn Jahren wieder auf amerikanischen Boden, die Yeah Yeah Yeahs präsentierten neben ihren Hits das neue Album "Mosquito" und Modest Mouse wurde während "Float On" der Strom abgedreht, da sie überzogen hatten. Weitere Hightlights des ersten Tages waren Alt-J, Japandroids, Metric und Johnny Marr, der neben einem neuen Solomaterial auch Songs der Smiths spielte. Nick Cave, der am Sonntag dann noch mit seinen Bad Seeds auftrat, gab zunächst den Grinderman.

Die Headliner des zweiten Tages gestaltete sich international: Sigur Rós vertraten Island, New Order ließen sich von der das Festival umgebenden Wüste nicht beeindrucken und spielten neben ihrem britisch unterkühlten Synthie-Pop als Zugabe drei Joy Division-Stücke und die Pariser Phoenix bekamen für einen Song Unterstützung von R'n'B-Sänger R.e Kelly. Der wilde Ritt durch die Musikwelt ging mit den Guiness-Punks Dropkick Murphys, Biffy Clyro, Grizzly Bear, Maynard James Keenans Testosteron-Ventil Puscifer, The Postal Service und vielen anderen gerade so weiter. Auch deutsche Musiker Musiker verfolgten das Spektakel über Stream, so tiwtterte Casper über Major Lazer: "alter! major lazer live ist ja NUTS!!!"

Der Abwechslungsreichtum des Line-ups hielt auch gestern an: The Gaslight Anthem und Social Distortion versorgten Freunde uramerikanischen Rocks mit Punkwurzeln mit ihren Hymnen, James Blake präsentierte sein Soul/Dubstep-Gebräu und der Wu-Tang Clan gab den ersten Auftritt seines 20. Jubiläums. Die Red Hot Chili Peppers, Tame Impala und Dinosaur Jr. rundeten den Abschluss ab.

Da niemand es schaffen kann, so viele Bands unter einen Hut zu bringen, ist dasselbe Line-up auch nächstes Wochenende am Start. Unten könnt ihr euch einige Highlights der ersten Runde Coachella 2013 ansehen.

Coachella Festival 2013 - "Friday Highlight Reel"

Coachella Festival 2013 - "Saturday Highlight Reel"

Alt-J - "Fitzpleasure" (live at Coachella)

Japandroids - "Fire's Highway" (live at Coachella)

Johnny Marr - "Sun And Moon" (live at Coachella)

Grinderman - "No Pussy Blues" (live at Coachella)

New Order - "Perfect Kiss" (live at Coachella)

Puscifer - "The Undertaker" (live at Coachella)

The Postal Service - "A Tattered Line Of String"(live at Coachella)

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.