Zur mobilen Seite wechseln
06.03.2013 | 17:05 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 18159Neues von Noel Gallagher, Mire Kay, Julianna Barwick, Manchester Orchestra, Frightened Rabbit, Grouplove, Morrissey, Jack White, Surfer Blood und R.E.M..

+++ Im Interview mit dem NME spricht Noel Gallagher über das Comeback von David Bowie. Auf die Frage, was er von Bowies neuem Material halte, sagt Gallagher, es habe ihn "umgehauen" und würde beweisen, dass "Gig-Reunions scheiße sind. Wenn du die Nachrichten eingeschaltet hättest und dort 'David Bowie wird nächstes Jahr eine Reihe von Konzerten spielen" gehört hättest, hätte jeder so reagiert: "Oh großartig, ich kann es kaum abwarten. Lass uns über was anderes reden." Aber wir reden immer noch über diesen Song ['Where Are We Now?']. Neue Musik und Platten sind das Beste, aber Reunions für einige Gigs sind Scheiße, weißt du?" Das dürfte dann auch den Traum vieler Oasis-Fans zerstören, die auf eine Konzert-Reunion der Band gehofft haben.

David Bowie - "Where Are We Now?"

+++ Mire Kay, bestehend aus der Cellistin Emelie Molin und der Gitarristin Victoria Skoglund, treten die Nachfolge von Audrey an. Nachdem 2011 bereits die EP "Fortress" erschien, veröffentlicht das Duo im April sein Debütalbum "A Rising Tide Lifts All Boats". Auf Tour kommen sie ebenfalls.

Mire Kay - "Beat"

Mire Kay - Albumteaser

Live: Mire Kay

10.04. Hamburg - Hasenschaukel
11.04. Leipzig - Kafic
12.04. Erfurt - Franz Mehlhose
14.04. Berlin - Ackerstadtpalast

+++ Ambient-Künstlerin Julianna Barwick hat eine neue Single namens "Pacing" auf Suicide Squeeze Records veröffentlicht. Hören kann man das Stück auf der Bandcamp-Seite des Labels.

Julianna Barwick - "Pacing"

+++ Am 20. April ist wieder Record Store Day. Das haben Manchester Orchestra zum Anlass genommen, eine Split-Single zu veröffentlichen. Dazu haben sie jeweils einen Song mit Frightened Rabbit und Grouplove aufgenommen. Erscheinen wird das Ganze auf 12-Inch-Vinyl.

+++ Was David Bowie nicht wollte, ist für Rick Astley kein Problem. Nach den Zankereien um das Cover der Neuauflage der Morrissey-Single "The Last Of The International Playboys", im Zuge derer Bowie dem Sänger die Verwendung eines gemeinsamen Fotos verboten hatte, gibt es einen neuen Coverstar. Jetzt wird die Platte ein Schnappschuss von Morrissey und Rick Astley zieren.

+++ Jack White hat keinen Grund zur Sorge. Während sein Label Third Man Records rund läuft, kann er jetzt auch eine weitere musikalische Errungenschaft auf seiner Liste abhaken. "Blunderbuss", die letztjährige Solo-Platte von White, stieß letztes Jahr nicht nur "Abbey Road" von den Beatles vom Thron der meistverkauften Vinyl-Alben, sondern hat jetzt in den USA auch die 500.000er Marke in Sachen Verkaufszahlen überschritten. Dafür gibt es eine goldene Schallplatte.

+++ Die Indierocker Surfer Blood veröffentlichen im Juni ihr neues Album "Pythons". Wenn der Rest des Albums wie das sonnige "Demon Dance" klingt, ergibt die Veröffentlichung im Sommer durchaus Sinn.

Surfer Blood - "Demon Dance"

+++ Zum 25-jährigen Jubiläum des Klassikers veröffentlichen R.E.M. "Green" als Deluxe-Version mit einer zusätzlichen Live-CD sowie als Vinyl-Set. Der Konzertmitschnitt stammt von einer Show in Greensboro aus dem Jahr 1989. Die Deluxe-Version erscheint im Mai.

+++ Am 15. Februar veröffentlichten Frightened Rabbit ihr sechstes Album "Pedestrian Verse. In der Late-Night-Sendung "Conan" haben die Schotten nun den Song "The Woodpile" daraus präsentiert.

Frightened Rabbit - "The Woodpile"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.