Zur mobilen Seite wechseln
17.10.2012 | 16:30 0 Autor: Dean Sprave RSS Feed

Jan Delay – Konzert zum Gedenken

Mölln, November 1992 - Ein rassistischer Brandanschlag kostet Bahide und Yeliz Arslan und Ayse Yilmaz das Leben. Auch 20 Jahre später ist es wichtig, ein Statement gegen Rechtsextremismus zu hinterlassen. Jan Delay, Neonschwarz und weitere zeigen mit einem Gedenkkonzert den Weg.

Der "Mordanschlag von Mölln", wie er heute genannt wird, war ein durch Molotow-Cocktails ausgelöster Brandanschlag in der Nacht auf den 23. November 1992. Zwei, von türkischen Familien bewohnte Häuser brannten bis auf die Mauern nieder. Das Verbrechen mit rechtsextremen Hintergrund erregte bundesweites Aufsehen und führte 1993 zur Verurteilung zweier bekennender Neonazis.

Am 17. November diesen Jahres, also beinahe genau 20 Jahre nach dem Anschlag, soll ein erneutes Zeichen gegen Rechtsextremismus gesetzt werden. Im Rahmen einer Gedenkveranstaltung soll nun eines der größten "Gegen Nazis" gerichteten Konzerte des Landes stattfinden. Jan Delay, Samy Deluxe, Delaydies & DJ Mad, Neonschwarz, Sisters und Murat Kayl werden musikalisch ihr bestes geben um zu zeigen, dass für jegliche Form von Faschismus kein Platz in unserer Gesellschaft ist.

Tickets für das Konzert in der "Stadtwerke Arena" gibt es noch bis zum 01. November für knapp 12 Euro und danach für 15 Euro unter: eventim.de

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.