Zur mobilen Seite wechseln
07.09.2001 | 13:27 0 RSS Feed

Music`s So Arty

Gleich mehrere Musiker wandern derzeit als Ausstellungsstücke in Museen und Gallerien.

Porträts aller vier Blur-Mitglieder werden seit gestern in der Londoner National Portrait Gallery ausgestellt. Die Bilder waren ursprünglich von Julian Opie für das Cover des Best Of-Albums angefertigt worden. Opie selbst beschrieb die Bilder als "digitale Zeichnungen". Der Direktor der National Portrait Gallery, Charles Saumarez Smith, sagte, Opies Bilder in die Ausstellung aufzunehmen sei eher ungewöhnlich, da sie bereits einen hohen Wiedererkennungswert in der „mainstream popular culture“ hätten.
Seit heute kann man im Londoner Harbour Yard Zeichnungen von John Lennon betrachten. Insgesamt 150 Bilder des Musikers wurden von seiner Witwe Yoko Ono für diese Ausstellung freigegeben, darunter 13 bisher noch unveröffentlichte Zeichnungen. Jonathan Poole, Organisator der Ausstellung, sagte über die Bilder: "Sie zeigen Johns Liebe zu seiner Familie und seine Einstellung zum Leben. Die Bilder sind sehr amüsant. Sie sind lustig gemeint und sollten nicht zu ernst genommen werden."
Auch Kurt Cobains Werke sollen in der nächsten Zeit ausgestellt werden. Courtney Love hat einige von Cobains Zeichnungen, Bildern und Skulpturen freigegeben. Wann und wo genau die Ausstellung stattfinden soll, ist allerdings noch nicht bekannt.

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.