Zur mobilen Seite wechseln
12.08.2001 | 16:42 0 RSS Feed

Battle Of The Unexplored

Mittlerweile eine Institution, und auch in diesem Jahr wieder auf dem Bizarre: Die VISIONS Sessionbühne. Und natürlich haben wir uns Gedanken gemacht um den Wettbewerb für Zuschauer und Bands noch attraktiver zu gestalten.

Als erste wesentliche Neuerung gibt es zu verkünden, dass wir in diesem Jahr über eine eigene Bühne verfügen werden. Die aus den letzten Jahren als Speaker’s Corner bekannte Bühne soll in diesem Jahr am Bizarre-Samstag einzig und allein den im Wettbewerb spielenden Bands vorbehalten sein. Die Entscheidung, vom großen Hangar auf den kleinen Shelter auszuweichen, ist in erster Linie eine Folge des leidigen Zeitproblems. Mit insgesamt neun spielenden Bands hatten wir im letzten Jahr die Grenze des Machbaren ausgereizt. In diesem Jahr werden wir zwölf jungen, anbitionierten Bands die Chance geben können, sich dem Bizarre-Publikum zu präsentieren. Außerdem haben alle Gruppen satte 30 Minuten Zeit. Wir können uns in der Zeitplanung relativ locker machen und in Zusammenarbeit mit Antenne Niederrhein, die im laufenden Tagesprogramm immer wieder live in den Wettbewerb schalten werden, den Bands auch noch die Chance auf Airplay geben.
Wie in jedem Jahr wurden auch dieses Mal die besten Bands aus der Unexplored Area unserer Beilagen-CD ausgewählt. Die Reihenfolge wurde per Los festgelegt und sieht am 18. August so aus: 13.00 - 13.30 Uhr - Lacuna

13.40 - 14.10 Uhr - Jajouka
14.25 - 14.55 Uhr - Aunt Sally
15.10 - 15.40 Uhr - Transonic Science
15.55 - 16.25 Uhr - Electra

16.40 - 17.10 Uhr - Black Milk
17.25 - 17.55 Uhr - Estate

18.10 - 18.40 Uhr - Open
18.55 - 19.25 Uhr - Urban Suburbs

19.40 - 20.10 Uhr - Rocketboys
20.25 - 20.55 Uhr - Ultrasex

21.10 - 21.40 Uhr - Laconic Star Auch in diesem Jahr konnten wir wieder eine hochkarätige Jury aus Plattenfirmenvertretern, Journalisten und Musikern gewinnen, die sich mit Begeisterung der sicher nicht einfachen Aufgabe widmen wird:
Andreas Kohl (VISIONS)
Dirk Siepe (VISIONS)
Gero Langisch (Gordeon Promotion)
Arne Gesemann (A&R Nois-O-Lution Records)
Gregor Iwanoff (A&R Zomba Records)

Guido Lucas (Blue Noise)
Ingo Leistner (Ritchie Records, Flight 13)
Markus Ehm (Mitteldeutscher Rundfunk)
Ein weiteres Novum wird außerdem sein, dass ein Leser die Möglichkeit erhält, in der Jury mitzuarbeiten. Bedenkt bitte, dass es wirklich harte Arbeit ist, sich zwölf Bands hintereinander anzuschauen und zu bewerten. Die Bewerbungsfrist ist bereits abgelaufen, der Gewinner wird in Kürze bekannt gegeben. Willkommen als Scharfrichter!

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.