Zur mobilen Seite wechseln
20.09.2011 | 17:17 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 15027Neuigkeiten von Polar Bear Club, dem Grand Hotel can Cleef, New Found Glory, Brutal Truth, Eastern Conference Champions, Gibson, Girls, Gallows und James Vincent McMorrow.

+++ Am zweiten Tag ihrer "Clash Battle Guilt Pride"-Tour wurden Polar Bear Club von PropertyOfZack.com an die Akustikgitarren gerufen. Ergebnis dieser Session waren "Screams In Caves" vom gerade erschienenen Album "Clash Battle Guilt Pride" und "Living Saints" von "Chasing Hamburg". Auch wenn Polar Bear Club für Jimmy Stadts heiseres Organ und große (Post-)Hardcore-Hymnen bekannt sind, funktionieren die beiden Songs auch ohne Schlagzeug und verzerrte Gitarren erstaunlich gut.

+++ Neues aus dem Grand Hotel van Cleef: Für die anstehende Plattenladenwoche schickt das Indielabel gleich drei Platten in den Ring. Zum einen wäre das eine Picture-Disk-LP und eine Seven-Inch zur Kanada-Tour von Thees Uhlmann, zum andern die erste Ten-Inch-Veröffentlichung des GHvC. Dabei handelt es sich um einen Split von An Horse und Tim Neuhaus. Doch damit nicht genug. Auch außerhalb der Plattenladenwoche geizt das Label nicht mit Angeboten. So wird das eigentlich auf Vinyl vergriffene Matula-Debüt "Kuddel" neu aufgelegt und außerhalb von Konzerten nur im Online-Shop des Labels verfügbar sein. Auf 100 Stück ist es limitiert. Außerdem ist nun auch die Split-Seven-Inch von Captain Planet und Duesenjaeger beim GHvC vorbestellbar.

Außerdem geht Thees Uhlmann weiter "hinunter zum Album". Teil acht seiner Serie handelt von der Promotion zu seinem Solo-Album.

Thees Uhlmann - acht

+++ "Es mag sich lächerlich anhören, aber manchmal sagen wir scherzhaft, dass es unsere moderne Version von 'Bro Hymn' ist", sagen New Found Glory über ihr neues Lied "Anthem For The Unwanted". Das wird nämlich auf dem Album "Radiosurgery" zu hören sein. Auf kroq.radio.com kann man das Lied hören und sich außerdem noch jede Menge Hintergrundwissen darüber aneignen.

+++ "End Time" von Brutal Truth erscheint am 7. Oktober. Wenn man auf stroboskopartigen Metal steht, der auf der Vorspultaste läuft, kann man auf der Facebook-Seite der Band einige Schleudertrauma-Tracks bereits in voller Länge anhören. Andere Menschen vertreiben sich derweilen die Zeit vielleicht lieber ohne Narkose beim Zahnarzt.

+++ Am 26. August erschien "Speak-Ahh", das zweite Album von Eastern Conference Champions mit eingängigen Indie-Hymnen wie dem Knallersong "Hurricane", und rührseligen Schmerzballaden. Im September tourt die Band zusammen mit den Get Up Kids durch Deutschland. Wir verlosen außerdem drei Mal zwei Tickets für die Headliner-Show am 5. Oktober in Bielefeld.

+++ Bei einer Durchsuchung des Gitarrenherstellers Gibson in Nashville und Memphis haben die Behörden mehrere Gitarren beschlagnahmt. Zwei Jahre lang soll Gibson illegale Lieferungen von Rosenholz und Ebenholz aus Indien importiert haben. Zollbeamte haben im Juni eine Lieferung des Holzes abgefangen. Schon früher hatten Beamten illegale Tropenhölzer aus Madagaskar sichergestellt. Damit verstößt der Hersteller der berühmten "Les Paul" gegen den Lacey Act, ein Gesetz, das den Schutz von gefährdeten Pflanzen und Tieren gewähren soll. Auf regenwald.org kann man sich an einem Protestbrief beteiligen und sich weitere Informationen holen.

+++ Das neue rattenscharfe Video zu "Honey Bunny" von den Girls kann man sich jetzt hier reinziehen und Leute, bauchfrei ist ab jetzt ganz groß in Mode - also raus mit den Waschbärbäuchen!

+++ Wer schon mal etwas von den Daytrotter Sessions gehört hat, weiß, dass dort normalerweise andere Bands aufgenommen werden als Hardcore-Punker wie Gallows. Doch gerade die haben für Oktober eine der begehrten Sessions gebucht. Wer erfahren will, was bei diesem Live-Projekt rauskommt, muss sich also noch etwas gedulden.

+++ Der neue Star an der Singer/Songwriter-Front James Vincent McMorrow verschenkt einen Song von seinem Debüt-Album "Early In The Morning". Wer den Iren mit Bon Iver-Stimme live erleben möchte, kann sich einen der kommenden vier Deutschlandtermine aussuchen.

Live: James Vincent McMorrow

20.09. Berlin - Festsaal Kreuzberg
31.10. Köln - Kulturkirche
24.11. Frankfurt - Brotfabrik
26.11. München - Backstage

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.