Zur mobilen Seite wechseln
19.09.2011 | 12:32 0 Autor: Frederik Tebbe RSS Feed

CIV - Take it as it comes

2009 erschien CIVs Gesamtwerk "Solid Bond: The Complete Discography" und schuf den Weg für ein Comeback. Wir haben mit Schlagzeuger Sam Siegler (Gorilla Biscuits, Youth Of Today) über die anstehende Tour und nicht vorhandenen Pläne gesprochen.

Nachdem sich die Gorilla Biscuits getrennt und Quicksand ihren Major-Deal in der Tasche hatten, versammelte Walter Schreifels Anfang der 90er den Rest der Gorilla Biscuits und ging mit ihm als Produzent ins Studio, um das CIV-Album "Set Your Goals" aufzunehmen. Der Bandname steht für Anthony Civarelli, den Sänger der Band. CIV wiederum für Hardcore, der mit seinen eingängigen Elementen seiner Zeit weit voraus war. Der Song "Can't Wait One Minute More" wurde sogar für einen Nissan-Werbespot benutzt. Im Jahr 2000, nach zwei Alben und verschiedenen Seven-Inches, endete die Geschichte von CIV vorerst. 2009 gab es, mit Ausnahme des Werbespots 2005, dann das erste Lebenszeichen von CIV: "Solid Bond: The Complete Discography" erschien via Equal Vision und beinhaltet beide Alben, verschiedene B-Seiten, Demos und Live-Aufnahmen der Band. 43 Lieder auf zwei CDs, die einige ungeplante Konzerte zur Folge haben.

"Ein Freund von uns leitet Equal Vision und veröffentlichte die Diskografie", so Schlagzeuger Sam Siegler. "Wir wollten die beiden Alben, verschiedene Demos und B-Seiten einfach noch mal zusammen herausbringen, was wir auch als Anlass nahmen, um eine kleine Show mit sieben oder acht Liedern zu spielen. Ohne weitere Pläne zu haben."

In diesem Jahr traten CIV dann trotzdem auch in Europa auf. Zum Beispiel beim Resurrection Fest in Spanien oder Ende April beim Groezrock Festival in Belgien, wo sie durchweg positiv aufgenommen wurden. "In Belgien spielten wir in dem Zelt auf der Etnies-Stage. Das war großartig, vor allem weil viele alte Freunde wie H20 mit dabei waren", so Siegler.

Ende September kommen CIV erneut für vier Konzerte nach Europa, für zwei sogar nach Deutschland. Die neuerlichen Reunion-Aktivitäten seiner Band stimmen Siegler, der auch schon für Gorilla Biscuits und Youth Of Today tätig war, ziemlich euphorisch – weitere Pläne gibt es bislang aber nicht. "Bislang haben wir keine großen Pläne. Wir nehmen die Dinge, wie sie kommen. Gucken, was passiert und wie die Reaktionen sind. In erster Linie genießen wir es einfach, mit alten Freunden wieder auf der Bühne zu stehen. Die Tour durch Europa wird auf jeden Fall viel Spaß bringen."

Genau so verhält es sich auch mit einer möglichen neuen Platte. CIV sind auf jeden Fall zurück – ihre Zukunft ist trotzdem ungewiss. "Es gibt keinerlei Druck, wir haben einfach eine gute Zeit", beantwortet ein gut aufgelegter Siegler Fragen nach der Zukunft CIVs entwaffnend einfach. CIV agieren im Hier und Jetzt und sind einfach aufgrund der Freude am Spielen zurückkehrt, die Siegler nebenbei auch bei den Rival Schools am Schlagzeug auslebt.

Was auch immer CIV als nächstes aus dem Bauch heraus entscheiden werden – die Tour im September ist fest eingeplant.

VISIONS empfiehlt:
CIV

28.09. Köln – Underground
29.09. Antwerpen – Trix
30.09. Leipzig - Conne Island

CIV @ Groezrock 2011

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.