Zur mobilen Seite wechseln
25.03.2011 | 17:17 1 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 14128Neuigkeiten von Noel Gallagher, Jamiroquai, Beirut, J Mascis, Tyler, The Creator, gotv, vs. Rome, Sum 41 und Kyuss Lives!.

+++ Wie ein Lauffeuer verbreitet es sich zur Stunde im Netz: Noel Gallagher spielt sich gerade in Los Angeles warm. Der Sänger der Band You Me At Six, Josh Franceschi der derzeit im selben Studio in Los Angeles arbeitet, twitterte: "Ich kann Noel von Oasis im Studio nebenan hören, wie er an seinen neuen Tunes arbeitet." Ob er das "Absolutely mental" dahinter eher positiv oder negativ meint, ist nicht sicher. Genauso unklar ist es, wie lange es noch dauern wird, bis Noel Gallagher sich wieder mit seinem Bruder Liam messen wird. Letzten Monat erzählte er den britischen Kollegen vom NME noch: " Ich nehme keine neuen Sachen auf, auf jeden Fall noch nicht jetzt. Es wird etwas kommen, wenn etwas fertig ist. Aber ich hab noch nicht einmal damit angefangen, deshalb weiß ich es noch nicht."

+++ 18 Monate nach dem tragischen Unfall in Marseille, bei dem zwei Menschen beim Bühnenaufbau für ein Madonna-Konzert ums Leben kamen, ist in Frankreich jetzt ein weiterer Mensch bei einem Bühnenaufbau gestorben. Diesmal aus der Crew um Jamiroquai. Der 26-Jährige Mann fiel ca. 15 Meter in die Tiefe, als er die Bühne in Lyon montieren wollte. Die Band sagte das Konzert ab und zeigte sich fassungslos.

+++ Beirut hat den Song "O Leãozinho", den er auch gerne mal bei Konzerten covert, im Studio aufgenommen. Der Song, den ihr hier hören könnt, stammt von Caetano Veloso, einem der einflussreichsten brasilianischen Musiker. Sänger Zach Condon zeigt sich schon lange von dem Land fasziniert.

+++ Das erste Video von J Mascis neuem Album "Several Shades Of Why" feiert heute Premiere und lässt sich in seinen künstlerischen Ausführungen nicht lumpen – nun ja: für die einen ist es Kunst, und für die anderen Kritzeleien. Entscheidet einfach selbst:

J Mascis - "Not Enough"

+++ Das neue Album von Tyler, The Creator "Goblin" erscheint voraussichtlich im Mai in Deutschland. Vor kurzem bezeichnete sogar Diddy seinen Kollegen als "die Zukunft der Musikindustrie". "Goblin" erscheint über das Label XL Recordings, bei dem auch Radiohead, M.I.A., The XX, Vampire Weekend und Beck ihre Musik veröffentlichen.

Tyler, The Creator- "Goblin"

01. "Goblin"
02. "Yonkers"
03. "Radicals"
04. "She"
05. "Transylvania"
06. "Nightmare"
07. "Tron Cat"
08. "Her"
09. "Sandwitches"
10. "Fish"
11. "Analog"
12. "BSD"
13. "Window"
14. "AU79"
15. "Golden"

+++ Morgen ist es wieder soweit: um 23 Uhr strahlt der österreichische Musiksender gotv eine Stunde lang die Lieblingsvideos der Redaktion aus. hosted by VISIONS - diese Woche mit folgenden Songs:

Fleet Foxes - "White Winter Hymnal"
Okkervil River - "Our Life Is Not A Movie Or Maybe"
Tegan & Sara - "Hell"
Social Distortion - "When Angels Sing"
Black Sabbath - "Die Young"
Led Zeppelin - "Communication Breakdown"
Red Hot Chili Peppers - "Can't Stop"
Sigur Ros - "Inni Mer Syngur Vitleysingur"
Mogwai - "Hunted By A Freak"
Dredg - "Bug Eyes"
Mother Tongue - "Casper"
The Dillinger Escape Plan - "Setting Fire To Sleeping Giants"

+++ Fünf Musiker aus Dortmund stehen kurz vor dem größten Moment ihre bisherigen Karriere. Am 29. April erscheint das Debütalbum "The End Is Important In All Things" von vs. Rome auf dem Hamburger Indielabel Arctic Rodeo. Die zehn Songs erscheinen als CD und als limitierte Vinyl, der die CD-Version zusätzlich beiliegt. Neben dem Stream von "I'm Thinking: No" und "All Ending" will uns die Band mit einem frisch zusammengestellten Teaser-Video auf ihre Mischung aus Post-Hardcore und Indierock vorbereiten:

vs. Rome - "Albumteaser"

+++ Heute erscheint "Screaming Bloody Murder", die neue Platte von Sum 41. Unentschlossene können sich vor dem Kauf das komplette Album im Stream anhören. In den vergangenen Jahren hatten Sum 41 nicht unbedingt durch Musik von sich reden gemacht. Vor allem über Sänger Deryck Whibley las man – dank Hochzeit mit und Scheidung von Avril Lavigne - eher in der Klatschpresse als im Musikfachblatt. Nach vier Jahren Funkstille erscheint am heutigen Freitag ihr fünftes Album, das man sich auf der Homepage der Band auch im Stream anhören kann.

+++ Josh Homme hat Nick Oliveri eine Abfuhr erteilt. Oliveri hatte Homme angeboten, die Queens Of The Stone Age für einige Songs bei einem Benefizkonzert zu unterstützen. Dies lehnte Homme mit den Worten "Ich glaube nicht, das die Zeit dafür schon reif ist" ab. Trotzdem ist laut Oliveri zwischen den beiden alles in Butter. Der Bassist sagte, er spreche regelmäßig mit Homme und habe sogar schon in dessen Studio aufgenommen. Nick Oliveri hatte die Queens Of The Stone Age 2004 verlassen. Zur Zeit ist er mit den wiedervereinten Kyuss - minus Josh Homme – unter dem Namen Kyuss Lives! auf Tour.

VISIONS empfiehlt:
Kyuss Lives!

27.03. Brüssel - Ancienne Belgique
28.03. Köln - Live Music Hall
29.03. Amsterdam - Paradiso
28.06. Hannover - Capitol
29.06. Dresden - Alter Schlachthof
01.07. Esch/Alzette - Rockhal

Mehr zu...

Kommentare (1)

Avatar von greenhorn7 greenhorn7 28.03.2011 | 10:03

ähm, "goblin" ist nicht das debutalbum von tyler, the creator. 2009 erschien bereits sein erstling "bastard"!

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.