Zur mobilen Seite wechseln
25.08.2010 | 10:03 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

VISIONS Nr. 210 - Ab sofort im Handel

News 13161Interpol, The Sword, Oceansize, Earl Greyhound. Arcade Fire, Volbeat. Das und vieles mehr in VISIONS Nr. 210, seit heute erhältlich.

TITELSTORY: INTERPOL

Um es mit einem Plattentitel der Einstürzenden Neubauten zu sagen: Ende Neu. Interpol machen ohne Bassist Carlos Dengler weiter, der zwar noch am vierten Album mitarbeitete, danach aber die Band verließ. Für Sänger Paul Banks ist der Ausstieg längst kein Thema mehr. Er hat ein anderes Thema gefunden: der Mann als Jammerlappen.


THE SWORD

TheSword Vorzeitliche Schlachtengemälde haben die gemalt, die Götter der Erde heraufbeschworen. Jetzt entführen uns The Sword mit ihrem dritten Album ins All: ein SciFi-Konzept, das sogar Platz für ZZ-Top-Zitate hat. Doch dann nimmt das Gespräch im Wohnzimmer des Autors eine ernste Wandlung. Die Band macht ihrer Überdrüssigkeit in Sachen Alkoholismus, Moshing und Geschrei Luft. Der Außenseiterposition laufen sie so zwar in die Arme – doch Metallica sind trotzdem verliebt in die Texaner.


OCEANSIZE

OceansizeGlaubt man Mike Vennart, fühlen sich Oceansize auch nach einem Dutzend gemeinsamer Jahre noch immer wie Frischlinge. Wer kann es ihnen verdenken? Schließlich wirkt das neue Album Self Preserved While The Bodies Float Up nach seinem schwer verdaulichen Vorgänger so, als wären die Fab Five aus Manchester in einen Jungbrunnen gefallen.


EARL GREYHOUND

EarlGreyhoundMähnen. Afros. Bärte. Batik. Sonnenbrillen. Drums. Bässe. Gitarren. Singalongs. Die optischen Insignien von Psychedelic, Soul und Hardrock sind bei Earl Greyhound so sittsam aufgereiht wie die Holzperlen einer indischen Gebetskette. Jenseits der sichtbar zitierten Hippietradition schüttet einem das Trio aus Brooklyn eine ganze Schubkarre von Songjuwelen vor die Füße und lebt die moderne Transzendenz von Alter, Hautfarbe und Geschlecht. Ist diese Band zu schön, um wahr zu sein?


SPECIAL: DEUTSCHER HARDCORE

EnfoldWer am Anfang nicht auf die Nerds hört, wird am Ende von Technologien überrannt. 24 Jahre nach dem ersten Funken fasst die Band, die für sich selbst nur eine von mehreren ist, auf ihrem dritten Album zusammen, was zusammengehört: Live-Gitarren, groovende Keyboards und tote Kosmonauten.


WEITERE STORIES

Grinderman | Alarma Man | Junip | Eels | Tokyo Police Club | Philip Selway | Tweak Bird | Volbeat | The Dreams | Royal Republic | Pulled Aparty By Horses | Avenged Sevenfold | Spermbirds | Ghinzu | Stone Sour | !!! | Hurts | Wir sind Helden


EXKLUSIV FÜR ABONNENTEN

OceansizeDVD
Oceansize - "Frames", Live-Konzert-DVD
plus Download-Compilation Vol. 11 | 1/2 Eintritt auf VISIONS-Partys | CD/Vinyl-Gutschein (Sammelcoupon)

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.