Zur mobilen Seite wechseln
17.05.2010 | 11:32 0 Autor: Jan Schwarzkamp RSS Feed

Tired Pony - Aus zwei mach eins

News 12791Snow-Patrol-Sänger Gary Lightbody und R.E.M.-Gitarrist Peter Buck haben sich zusammengetan und mit einer illustren Schar von Gästen ein Album unter dem Namen Tired Pony aufgenommen.

Tired Pony begann zunächst als vage Idee von Gary Lightbody, als er in kurzen Konzertpausen der letzten Snow-Patrol-Tour anfing Songs zu schreiben, obwohl das Projekt bis dahin nur in seiner Fantasie existierte. Mittlerweile ist aus der Fantasie ein Album entstanden. "The Place We Ran From" erscheint am 23. Juli über Fiction/Cooperative/Universal.

Anfang Januar fanden sich diverse Musiker in Portlands Type Foundry Studio zusammen; darunter Troy Stewart und Iain Archer (beides Mitglieder aus dem Snow-Patrol-Umfeld), Belle-&-Sebastian-Drummer Richard Colburn, Produzent Garret 'Jacknife' Lee und R.E.M.-Gitarrist Peter Buck sowie Scott McCaughey (seit 1994 ebenfalls ständiger Aushilfsmusiker bei R.E.M.) die Tired Pony vervollständigten.

Garys ursprüngliche Idee, eine simple Country-Platte zu machen, wurde schon zu Beginn der Aufnahmen zu etwas weit weniger einfachem ausgebaut und bekam nach und nach eine mysteriösere Note: "Das Album ist inspiriert von meiner Liebe zu Wilco, Calexico, Lampchop, Palace, Smog, eben den Bands, die nach dem Dunklen in Amerika schauen. Ich wollte den Staaten einen verdrehten Liebesbrief schreiben."

Die Aufnahmen entstanden innerhalb einer Woche in wenigen Takes - auf der Tired Pony Website kann man sich einen kurzen Film über die Zeit im Studio anschauen: http://www.tiredpony.com/

Auftritte von ausgewählten Gastmusikern wie M. Ward und seiner She-&-Him-Partnerin Zooey Deschanel, sowie Editors-Sänger Tom Smith bereichern das Tired-Pony-Debüt.

Die komplette Tracklist:

Tired Pony - "The Place We Ran From"
01. "Northwestern Skies"
02. "Get On The Road"
03. "Point Me At Lost Islands"
04. "Dead American Writers"
05. "Held In The Arms Of"
06. "That Silver Necklace"
07. "I Am A Landslide"
08. "The Deepest Ocean There Is"
09. "The Good Book"
10. "Pieces"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.