Zur mobilen Seite wechseln
10.02.2010 | 16:22 0 Autor: Nils Klein (Leitung) RSS Feed

The Thermals – Ode an Kanada

News 12357Es sind zwei Minuten Musik, die The Thermals mal nebenbei dem Staat Kanada gewidmet haben. Sie könnten ein ganz großer Hit werden.

Denken wir kurz an die großen Mitgröhlklassiker. Da gibt es geplante Erfolge wie "'54, '74, '90, 2006" von den Sportfreunden Stiller. Zufällige Evergreens wie "Seven Nation Army" der White Stripes. Geschmacksresistente Dauerläufer wie Grönemeyers "Bochum". Und "You'll Never Walk Alone" geht immer. Was aber, wenn das Sportevent nicht unbedingt Fußball und nicht national ausgetragen wird?

Dann braucht es eine Hymne. Aber eine richtige. Für jedes Sportevent außerhalb Kanadas haben The Thermals jetzt so eine rausgehauen. "Canada" , so der Titel, ist ein Zwei-Minuten-Smasher der ganz hartnäckigen Sorte.

Als Anlass gab Sänger Hutch Harris einen weniger gelungenen Gig in Buffalo an, nach dem er sich richtig auf die anstehenden Konzerttermine in Kanada gefreut und einfach so zur Gitarre gegriffen hätte. Dann wäre alles ganz schnell gegangen, der Rest der Band hätte auf die catchy Nummer sofort eingestimmt und das Ergebnis kann man jetzt bequem via iTunes kaufen.

"Canda" kommt denn auch irgendwie passend zu den Olympischen Winterspielen in Vancouver. Man mag an einen perfekten Marketingschachzug denken. Und man muss - nachdem man den Song bei MySpace gehört hat - verbittert zugeben, mit "Wohohooaaa, Deutschland" hätte das keinen Rhythmus gehabt. Muss uns zur WM halt doch jemand anderes noch schnell etwas komponieren.


The Thermals – "Now We Can See"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.