Zur mobilen Seite wechseln
07.01.2010 | 12:45 0 Autor: Nils Klein (Leitung) RSS Feed

Johnny Cash – America am Ende

News 12209Im Februar versiegt mit dem sechsten Teil der "American Recordings Session" die Songquelle aus der Zusammenarbeit zwischen Johnny Cash und Produzent Rick Rubin.

"American VI. Ain’t No Grave", so der Titel, wird am 19. Februar erscheinen und damit eine Woche bevor Cash am 26. Februar 78 Jahre alt geworden wäre.

Eigentlich war das bereits 2006 erschienene "American V. A Hundred Highways" als letzter Akt aus der Zusammenarbeit zwischen Johnny Cash und Rick Rubin deklariert worden. Aber Produzentenikone Rubin verwertet mit diesem Album scheinbar eine letzte, definitive Aufnahmesession, die er bislang seit dem Todes Cashs im Jahre 2003 unter Verschluss hielt.

Bislang sind erst drei Songtitel öffentlich geworden: "Ain’t No Grave", "For The Good Times" und "It Don’t Hurt Anymore", insgesamt finden sich nach Auskunft des Label insgesamt zehn Tracks auf dem Album.

Jetzt im visions.de-Forum diskutieren: "American VI" - Vorfreude oder was?

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.