Zur mobilen Seite wechseln
16.09.2009 | 12:40 0 Autor: Lena Glebe RSS Feed

Mikael Åkerfeldt - Soloalbum

Zwar könnte er das geplante Material auch mit seiner Band Opeth veröffentlichen, dennoch versucht sich Mikael Åkerfeldt demnächst als Singer/Songwriter.

Im kommenden Jahr feiern die schwedischen Prog-Metaller ihr mittlerweile 20-jähriges Jubiläum, ein scheinbarer Wendepunkt für Gründungsmitglied und Frontmann Mikael Åkerfeldt, der kürzlich seine Pläne enthüllte, im Alleingang ein Akustikalbum aufzunehmen.

So hätte sich sein Horizont im Hinblick auf Songwriting erweitert – vermutlich, seitdem er Nick Drake für sich entdeckt hat. Durch den 1974 verstorbenen Sänger habe er einen Zugang zu simpel gehaltener Musik gefunden, ausgehend von starkem Material, um sich mit einfachen Mitteln trotzdem Gehör verschaffen zu können.

"Ich wollte so etwas schon immer machen. Zuhause habe ich ein paar hübsche Akustikgitarren, die ich in Zukunft häufiger benutzen möchte." Der 35-jährige räumt ein, dass er diesen reduzierten Stil wahrscheinlich auch unter Opeth-Flagge produzieren könnte, im Vordergrund stünde für ihn jedoch der Solo-Aspekt: "Ich möchte es auf eigene Faust aufnehmen, in meinem Haus. Ich traue mir das voll und ganz zu."

Noch seien keine Songs geschrieben oder aufgenommen, Åkerfeldt ist sich jedoch sicher, dass dies bald der Fall sein wird. Der Prozess kann beginnen, denn "jedes Mal, wenn ich mich hinsetze und etwas spiele, kommen solche Sachen dabei heraus", berichtet der Sänger und Gitarrist.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.