Zur mobilen Seite wechseln
05.01.2001 | 11:44 0 RSS Feed

Newsflash

Randnotizen von Muse, Red Hot Chili Peppers, Staind, Pennywise, Courtney Love, Cypress Hill, Oleander, Divine Comedy, Limp Bizkit und Petra Haden.

Weiterhin für Februar wird "Plug In Baby", die neue Single von Muse, angekündigt, das Album soll mittlerweile allerdings erst im Sommer erscheinen. +++ Die Red Hot Chili Peppers haben durchblicken lassen, dass sie auch ihr nächstes Album wieder von Rick Rubin produzieren lassen werden. +++ Auch Staind arbeiteten an ihrem nächsten Longplayer mit zwei prominenten Produzenten. Ihrem zweiten Major-Album, das im März erscheinen soll, wurde von Brendan OBrien und Josh Abraham der richtige Sound verpasst. +++ Hole-Sängerin Courtney Love hat demnächst mal wieder einen Termin vor Gericht. Sie hat Lesley Barber, die Ex-Frau ihres derzeitigen Gespielen Jim Barber, auf knapp eine Million Mark verklagt. Grund: Barber habe sie 20 Monate verfolgt und sei ihr dann böse auf den Fuß getreten (!). +++ Pennywise werden am 1. Februar mit den Aufnahmen ihres neuen Albums beginnen. +++ Auch Cypress Hill werden in den kommenden Wochen wieder im Studio verschwinden, erscheinen soll der neue Longplayer der Band im Spätsommer. +++ Oleander werden sich derweil schon Anfang März mit einem neuen Longplayer ("Unwind") zurückmelden. +++ Und auch von Divine Comedy soll im März ein neues Album erscheinen, der Titel wurde bislang nicht bekannt. +++ Der Videoclip zur nächsten Limp Bizkit-Single "Rollin" ist einer der teuersten Clips aller Zeiten. Die Produktion kostete rund 3 Millionen Dollar. +++ Ex-that dog-Musikerin Petra Haden erhält erneut Unterstützung von ihren Musikerkollegen. Nachdem sie im August auf der Straße von einem Auto erfasst und dabei schwer verletzt wurde, haben nun Sean Lennon und Cibo Matto zwei Benefizkonzerte für Ende Januar angesetzt, damit Haden die Rechnungen für ihre medizinische Versorgung begleichen kann. +++

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.