Zur mobilen Seite wechseln

VISIONS Nr. 350 - 05/2022

» VISIONS im Abo » Heftbestellung » Händlersuche

VISIONS 350 Handelsausgabe

Mit CD im Heft exklusiv in der Aboversion: All Areas CD Vol. 250 mit Fontaines D.c., Bloc Party, Somali Yacht Club, Rolling Blackouts Coastal Fever, Devil Master, Axis Of, Pulley, Ufommamut, Dälek

Titelstory: Jubiläumsspecial – die 350 Platten des Monats

Was, schon 350 Hefte rum? 350 Mal aufstrebende neue Acts und große Namen, lustige, bewegende oder informative Hintergrundgeschichten, mitreißende Konzerte und Festivals – und nicht zuletzt 350 Mal Alben und Songs, von denen sich manche unauslöschlich ins Hirn eingebrannt haben. Zum Heftjubiläum möchten wir euch daher zu einer kleinen Retrospektive einladen: Reist mit uns anhand der bisherigen 350 Platten des Monats gleichermaßen durch die VISIONS- wie die Musikgeschichte, erinnert euch dank neuer, persönlicher Rezensionen an Album-Klassiker, Geheimtipps und vergessene Perlen – und freut euch dabei auf ein Wiedersehen mit einigen alten Bekannten aus unserer Szene.

VISIONS Nr. 350 durchblättern

Arcade Fire

Arcade Fire Erst vor kurzem noch hat Win Butler gesagt, er und seine Frau hätten genug Songs für drei Alben geschrieben. So reizvoll eine Trilogie von Arcade Fire auch wäre, es wäre nicht das erste Mal, dass die Band mit einem Klischee flirten würde. Auch das neue Album verbindet Profundes mit Prätentiösem. „We“ handelt von dem Moment, in dem man entdeckt, dass man nicht nur ein Teil der Welt ist, sondern die Welt auch ein Teil von einem selbst. Der Schlüssel zu diesem Verständnis liegt in einer philosophischen Haltung, im Klang einer Harfe und in einem russischen Roman.

Back to ’02: The Streets

Back to ’02: The Streets Wie schafft man es, zwischen berauschter Nacht im Club und Kater vor der Konsole, zwischen Fast-Food-Restaurant und einem provisorischen DIY-Studio mit 22 Jahren ein so stimmiges Album wie „Original Pirate Material“ aufzunehmen? Ein Grund dafür liegt darin, dass die genannten Orte auf dem Debüt von The Streets sehr eng miteinander verwoben sind: Mike Skinner macht ein Album für die Leute von nebenan, mit den betrunkenen Leuten von nebenan – zumindest mit einem. Dank Geschick, Gespür und authentischer Poesie prägt er nicht nur UK Garage und HipHop, sondern auch die Herangehensweise an Musik.

Weitere Themen

Axis Of, Baby Of The Bunch, Belle And Sebastian, Bloc Party, Cold Years, Dälek, Devilmaster, Die Arbeit, Ebbot Lundberg, Fontaines D.c, Halestorm, Kurt Vile, Mattiel, Monchi Fromm, Pulley, Rock Am Ring, Rolling Blackouts Coastal Fever, Steve Jones, Townes Van Zandt, Warpaint

Display

Plattenrezensionen von CD bis Vinyl, außerdem alle wichtigen Reissues und Film-Reviews.

Live

Casper, Efterklang, Dead Lord

Beilage: 250 - All Areas CD (exklusiv in der Aboausgabe)

Tracklisting

250 - All Areas CD Cover
  1. Fontaines D.C. - Skinty Fia
  2. Bloc Party - Callum Is A Snake
  3. Somali Yacht Club - Silver
  4. Rolling Blackouts Coastal Fever - Tidal River
  5. Devil Master - Acid Black Mass
  6. Axis Of - Beach Light
  7. Pulley - The Golden Life
  8. Ufomammut - Psychostasia
  9. Dälek - Good