Zur mobilen Seite wechseln

VISIONS Nr. 343 - 10/2021

» VISIONS im Abo » Heftbestellung » Händlersuche

VISIONS 343

Mit weltexklusiver Picture Flexi Disc von Die Ärzte / Mit CD im Heft (exklusiv in der Aboausgabe): All Areas CD Volume 244 mit Thrice, Dÿse, Face To Face, Gloo, Mono, Heavy Heart, Freindz, John, Spiritbox, Illuminati Hotties, Public Service Broadcasting Feat. Andreya Casablanca

Titelstory: Die Ärzte

Der Applaus für ihr Album aus dem vergangenen Jahr ist kaum verklungen, da melden sich Die Ärzte bereits mit dem Nachfolger zurück. Dabei stellte man noch Mutmaßungen an, ob „Hell“ das Abschiedswerk sein könnte – schon kommen Bela, Farin und Rod mit „Dunkel“ um die Ecke. Das Ziel für unseren Autor Ingo Scheel lautete also schon wieder Berlin, im Gepäck viele Fragen zur neuen Platte, zur Zeit zwischen den zwei Platten, zu bevorstehenden Touren und der Nummer mit den Tagesthemen.

VISIONS Nr. 343 durchblättern

Thrice

Thrice Thrice sind zurück. Diesmal zwar mit ungeplanter Verspätung, doch gerade die hat ihrem neuen Album „Horizons/East“ seine jetzige Form und Thematik beschert: Dem elften Album der Band aus Orange County, die nach langer Zeit wieder ein eigenes Hauptquartier hat, liegt wie dem Elemente-Vierer „The Alchemy Index“ und dem zupackenden Vorgänger „Palms“ ein Konzept zu Grunde. Was Riesenroboter, Radiohead und die Ramones damit zu tun haben und warum das auf absehbare Zeit noch nicht alles gewesen ist, hat Martin bBrger in zwei ausführlichen Gesprächen mit Frontmann Dustin Kensrue und Schlagzeuger Riley Breckenridge in Erfahrung gebracht.

Special: Tribute-Alben

Special: Tribute-Alben Eigentlich ist die Sache ganz einfach: Auf Tribute-Alben erweisen die einen Künstler einem anderen die Ehre. Interessant wird die Sache, wenn man weiterdenkt: Welche Motive und Anlässe stecken dahinter? Was unterscheidet eine gewinnbringende Hommage von einer sinnlosen? Und stimmt die Legende, dass geschickt konzipierte Tributes mit gutem Timing Karrieren retten können? Ein Blick zurück und eine Analyse des Tribute-Formats anhand von sechs Fakten – anlässlich der Veröffentlichung des Albums „I’ll Be Your Mirror – A Tribute To The Velvet Underground & Nico“, einer Würdigung einer der besten Debüt-LPs aller Zeiten.

Back to ’01: System Of A Down

Back to ’01: System Of A Down Nu Metal rutscht gut ins neue Jahrtausend, 2001 ist der Markt aber langsam doch gesättigt. Während der Sound rechts und links immer weiter ins Klischee kippt, legen System Of A Down mit ihrem zweiten Album in aller Ruhe einen Klassiker vor. „Toxicity“ wird sein Umfeld überdauern, obwohl die Band darauf ein System kritisiert, dem der Sinn gerade nicht nach Kritik steht. Diese nationale Tragweite kann vorher niemand absehen – mit den Konsequenzen muss die Band trotzdem leben.

Weitere Themen

Angels & Airwaves, Between The Buried And Me, Bokassa, Brian Cook, Dÿse, Face To Face, Freindz, Gloo, God Damn, Heavy Heart, Illuminati Hotties, José González, Low, Mark Lanegan, Mono, Public Service Broadcasting, Sonny Vincent, Spiritbox, Trivium, Unto Others

Display

Plattenrezensionen von CD bis Vinyl, außerdem alle wichtigen Reissues und Film-Reviews.

Live

Maifeld Derby, Haldern Pop, 24/7 Diva Heaven, Gold, Maggot Heart, Ropes Of Night, Pure & Crafted

Beilage: 244 - All Areas CD (exklusiv in der Aboausgabe)

Tracklisting

244 - All Areas CD Cover
  1. Thrice - Scavengers
  2. Dÿse - Alles ist meins
  3. Face To Face - No Way Out But Through
  4. Gloo - Down
  5. Mono - The Auguries
  6. Heavy Heart - We’ll Be Around
  7. Freindz - A Reptile For The Faint
  8. John - Šibensko Powerhouse
  9. Spiritbox - Circle With Me
  10. Illuminati Hotties - Pool Hopping
  11. Public Service Broadcasting Feat. Andreya Casablanca - Blue Heaven