Zur mobilen Seite wechseln

VISIONS Nr. 298 - 01/2018

» VISIONS im Abo » Heftbestellung » Händlersuche

VISIONS 298

2 CDs im Heft: Rare Tracks 2017 mit Mastodon + At The Drive-In Turbostaat + Van Holzen + Beatsteaks + Motorpsycho + Kadavar + Superchunk u.v.m. / Donots Live: „Das (ungefähr) 1.000 Konzert“ - 12 Songs vom Grand Münster Slam 2016, exklusiv als Beilage in diesem Heft

Inhalt der Augabe

Titelstory: Jahresrückblick

2017 Gesenkte Blicke adé: 2017 hieß es aufstehen, den Mund aufmachen, über eigene Krankheiten und fremde Unverfrorenheiten reden. Sich nichts mehr gefallen lassen und so falsche Helden und Vorbilder fallen lassen. Angesichts von Terror Zusammenhalt demonstrieren. Aber auch trauern um große Musiker mit übergroßen Dämonen. Es war ein Jahr ohne Rahmenereignisse, vielmehr fand viel Definierendes gleichzeitig und in verschiedenen Sparten statt: vom Protest gegen die Einführung Donald Trumps als Präsident der popkulturell so einflussreichen USA über das Ende von Black Sabbath bis hin zur Sicherheit auf Musikfestivals. Junge alternative Rockmusik, so schien es, war mancherorts schon länger unterwandert vom Fehlverhalten ihrer Protagonisten, nichtsdestotrotz zeigt sie sich an anderer Stelle sendungsbewusst und lebendig wie selten vorher. Zur Untermauerung dessen haben wir sechs Thesen zusammengetragen – sechs erfreuliche Beobachtungen, die 2017 hoffentlich nicht gänzlich im Zeichen von Tod, sexueller Belästigung und dem Kampf gegen Depressionen in Erinnerung bleiben lassen. Vorhang auf für unseren Jahresrückblick 2017.

VISIONS Nr. 298 durchblättern

Donots

Donuts Gitarrist Alex Siedenbiedel freut sich laut über das schön bemalte Snare-Fell und fängt sich direkt ein „Das ist ein Tom-Fell, du Pimmel!“ von Schlagzeuger Eike Herwig. Weshalb die Donots sich trotzdem nach 24 Jahren und mit Album elf in der Tasche als harmoniebedürftige „Hippiekommune unter den Punkern“ bezeichnen und wie alles begann, haben wir auf einer Zeitreise ins Ibbenbüren der 90er herausgefunden. Bis zum eigenen Label und eigenen Studio war es ein Stück Weg, der auf den bisher letzten Metern mit „Lauter als Bomben“ vom Schweinestall in den Märchenwald führt.

Corrosion Of Conformity

Corrosion Of Conformity In der Liga würdiger Nachlassverwalter von Black Sabbath, Motörhead und Lynyrd Skynyrd spielen Corrosion Of Conformity seit Mitte der 90er regelmäßig oben mit. Inkarnationen wahlweise als Punk- oder Sludge-Metal-Protagonisten steckt die Band genauso weg wie Auszeiten, Nebenjobs und wechselnde Line-ups. Im Lande Doom heißt der Lohn dafür „No Cross No Crown“.

Story & Buyer’s Guide: Black Rebel Motorcycle Club

Black Rebel Motorcycle Club Bei Black Rebel Motorcycle Club ist die bandinterne Beziehung so eng, dass zwei Personen spinnen und die dritte dann die Hirn-OP abbekommt. Das neue Album Wrong Creatures ist einerseits Business as usual und andererseits das Resultat einer erzwungenen Auszeit, die eine harte Rockband weichgeklopft hat. Jetzt klopft sie zurück.

Back To ’98: Air

Back To ’98: Air Als Britpop und Alternative Rock stagnieren und die Bigbeats bollern, kommt aus Frankreich die leichteste Versuchung der Electronica: Air veröffentlichten mit ihrem Debüt „Moon Safari“ ein Wunderwerk zwischen Lounge-Pop, sanftem Prog und kosmischer Musik.

Weitere Themen

The Weight, Nathan Gray, Radio Havanna, Of Mice And Men, Galactic Cowboys

Auf dem Sprung

Mit Report Suspicious Activity, Typhoon, Starcrawler & Shoreline

Display

Plattenrezensionen von CD bis Vinyl, außerdem alle wichtigen Reissues und Film-Reviews.

Beilage: Donots: Das (ungefähr) 1.000ste Konzert – Live vom Grand Münster Slam 2016 CD

Donots

Live

Konzertberichte mit dem Bergfestival, QOTSA, Comeback Kid, Oathbreaker, Beatsteaks und Marilyn Manson.

Beilage: Rare Tracks 2017

Tracklisting

Rare Tracks 2017 Cover
  1. Mastodon - Toe To Toes
  2. At The Drive-In - Amid Ethics
  3. Turbostaat - Die Tricks der Verlierer
  4. Beatsteaks - You In Your Memories (Live)
  5. Van Holzen - Herr der Welt (Live)
  6. Motorpsycho - Quick Fix
  7. Kadavar - Helter Skelter (The Beatles)
  8. Ty Segall - Alta
  9. Swedish Death Candy - Oh My
  10. Superchunk - Mad World (Corrosion Of Conformity)
  11. Pabst - Exciter
  12. Ebbot Lundberg & The Indigo Children - Royals (Lorde)