Zur mobilen Seite wechseln

VISIONS Nr. 262 - 01/2015

» VISIONS im Abo » Heftbestellung » Händlersuche

VISIONS 262

Die CD im Heft: All Areas Vol. 169 Rare Tracks Special - mit Frank Turner, Beatsteaks, Motorpsycho, Mogwai, Biffy Clyro, Monster Magnet, The Flaming Lips, Mark Lanegan u.a.

Inhalt der Augabe

Titelstory: Jahresrückblick 2014

JahresrückblickAls würden die Zeitläufte am 31.Dezember enden und am 1. Januar von neuem beginnen, ziehen wir jedes Jahr Bilanz. Was bleibt von 2014, politisch einem der schwierigsten Jahre seit langem, dessen Folgen lange zu spüren sein werden. Musikalisch? Eher ein Zwischenjahr, in dem viele alte Heden erstaunlich stark wiedergekommen sind, wie Florian Zandt im Emo-Special feststellt. Oder sich, wie in Jens Mayers Blick auf die vielen Album-Shows deutlich wird, gar nichts Neues mehr zutrauen. Um die Zukunft geht es dagegen auf dem Festivalmarkt, der in diesem Jahr die ersten Opfer forderte und sich 2015 deutlich verschärfen wird, wie André Boße erkennen konnte. Noch unübersichtlicher stellt sich der digitale Musikmarkt dar. Durch neue Dienste haben sich aber Chancen ergeben, wie Künstler selbstbestimmter Geld mit ihrer Musik im Netz verdienen können, die Florian Schneider entdeckt hat. Und nicht zuletzt hatte das Jahr eine Menge gute Musik zu bieten: Die 50 besten Alben 2014 starten auf Seite 79.

VISIONS Nr. 262 durchblättern

Themeninterview: Wayne Coyne über Coversongs

Wayne CoyneDie Flaming Lips waren schon immer groß darin, unkonventionelle Coverversionen abzuliefern. Das tun sie nun auf Albumlänge und haben sich an einen der größten Klassiker getraut: "With A Little Help From My Fwends" interpretiert das gesamte "Sgt. Pepper’s"-Album der Beatles neu, und zwar ziemlich radikal. Im Interview verrät Frontmann Wayne Coyne, wie er gute und schlechte Coverversionen unterscheidet.

Enter Shikari

Enter ShikariIhre Tourneen führen sie um die ganze Welt, aber der Weihnachtsbaum steht bei Enter Shikari nach wie vor im heimischen St Albans, unweit von London. Das ist nicht unbedingt ein Ort zum Liebhaben, dafür kann man mit der Globalisierungskritik gleich hier anfangen. "The Mindsweep", das neue Album des hyperaktiven Quartetts, will der Gesellschaft "Liebe und Logik" und etwas Krach näherbringen. Auf einem ausgedehnten Herbstspaziergang durch St Albans erklärt die Band, wie sie sich das vorstellt.

CJ Ramone

CJ RamoneSechs Tage, fünf Städte, einmal quer durch den Süden von Japan. Das klingt auf Papier nicht nur nach einer Menge Abenteuer, sondern auch nach wenig Schlaf und vielen Stunden in den pfeilschnellen Shinkansen, der japanischen Version des ICE. Richtig Fahrt nimmt der Reiseplan aber erst dann auf, wenn man im Tourtreck eines echten Ramone verankert wird, dessen Arbeitsmoral sich schon rein genetisch weit über Normalnull einpegelt. Eine Woche mit CJ Ramone durch Japan – von Tokio über Hiroshima bis ins Surferparadies Myazaki. Flo Hayler hat sich den Wahnsinn mal angesehen.

Wie kauft man: Ramones

Ramones2014 wären die Ramones 40 geworden, und hätte man den Gründungsmitgliedern Johnny, Joey, Dee Dee und Tommy Ramone zur Zeit ihrer Gründung prophezeit, dass sie mal als eine der einflussreichsten Punkbands aller Zeiten gelten würden, sie hätten wahrscheinlich debil gekichert. Wie keine andere Band vor oder nach ihnen haben die Ramones ihr limitiertes Talent zu ihrem eigenen Vorteil gedreht, ihren Minimalismus zum Stilmittel umgedeutet und somit nicht nur den Punk erfunden, sondern mit ihren Texten einer Armee an Außenseitern und Freaks ein Zuhause gegeben: nicht unbedingt schön, aber sehr solide.

Marilyn Manson

Marilyn MansonVor 20 Jahren trat Marilyn Manson mit seinen Spooky Kids und dem chaotischen Goth-Schock-Rock-Debüt "Portrait Of An American Family" in den abklingenden Grunge-Boom. Acht Alben, zahllose Skandale, Anklagen und Gerichtsverhandlungen, Kunstausstellungen in deutschen und österreichischen Galerien, eine Hochzeit und eine Scheidung mit einer Stripperin später findet er mit "The Pale Emperor" – zum Blues.

Blind Date: Against Me!

Against Me!Against Me! sind zurück in Berlin, wo sie am Abend ein ausverkauftes Konzert im Lido spielen werden. Bis dahin sind es aber noch ein paar Stunden. Also setzen wir uns mit Frontfrau Laura Jane Grace zusammen und spielen ihr Songs vor, in denen Riot Grrrls und Punkerinnen wie sie die Hauptrolle spielen.

The Decemberists

DecemberistsWie kaum eine andere Band kennen die Decemberists die Sorgen von Menschen zwischen Kind und Kultur. Darum werden die Folkrocker gerne für Auftritte in TV-Serien gebucht, wovon auch ihr neues Video profitiert, das derzeit im Netz für Furore sorgt.

Weitere Themen

Baptists, Kong, Dan Mangan, Archive, Delta Spirit, Exit Verse

Außerdem...

Der Soundcheck in diesem Monat mit Circa Survive, Atlas Losing Grip, Spidergawd, The Decemberists und vielen anderen. Plattenrezensionen von CD bis Vinyl, außerdem alle wichtigen Reissues und Film-Reviews.

Live

Konzertberichte mit Morrissey, John K. Samson, Smashing Pumpkins, Kadavar, Northcote und dem Iceland Airwaves

Beilage: 169 - All Areas CD Rare Tracks Special

Tracklisting

169 - All Areas CD Rare Tracks Special Cover
  1. Frank Turner - Bigfoot!
  2. Beatsteaks - Danger Is
  3. Mark Lanegan Band - Sad Lover
  4. Monster Magnet - Hallelujah
  5. Flaming Lips - Lucy In The Sky With Diamonds
  6. Motorpsycho - Toys
  7. Biffy Clyro - Thundermonster
  8. Amplifier - Teen Vogue
  9. Mogwai - HMP Shaun William Ryder
  10. Temples - A Question Isn’t Answered