Zur mobilen Seite wechseln

VISIONS Nr. 255 - 06/2014

» VISIONS im Abo » Heftbestellung » Händlersuche

VISIONS 255

Die CD im Heft: All Areas Vol. 162 - mit Fucked Up, Killer Be Killed, Chevelle, Donots feat. Tim McIlrath, Bob Mould, Rival Sons , Hellyeah, Crowbar und vielen mehr.

Inhalt der Augabe

Titelstory: The Black Keys

The Black KeysDie vielleicht größte Rockband des Jahres setzt auf ihrem neuen Album die Generationen an einen Tisch und wühlt sich dabei durch mehr Genres, als man es ihnen zunächst zutraut. "Turn Blue" ist einerseits der Sieg der Provinz über die Metropole, definiert seine Coolness aber auch über Modernität und Risikobereitschaft. Dass sich Dan Auerbach und Patrick Carney immer noch nicht wie Rockstars fühlen dürfen, diktieren ihnen ihre Herkunft und ihre Plattensammlermentalität. Für den Soul des weißen Mannes reicht es bei The Black Keys aber allemal.

VISIONS Nr. 255 durchblättern

Themeninterview: Vinnie Paul

Vinnie PaulVinnie Paul gehört zu den wichtigsten Metal-Schlagzeugern der Gegenwart. Mit Pantera prägte er eine ganze Drummer-Generation, mit der Supergroup Hellyeah nahm er sich lange zurück und zelebrierte die Einfachheit. Pünktlich zum 20-jährigen Jubiläum von Panteras "Far Beyond Driven" besinnt er sich auch mit Hellyeah auf seine stilistische Originalität und spricht im Interview über die Eigenschaften eines guten Schlagzeugers.

Crowbar, Down, EyeHatGod

Crowbar, Down, EyeHatGodSelten zuvor hat die Bourbonische Lilie so prachtvoll geblüht wie in diesem Frühling. Mit Down, EyeHateGod und Crowbar melden sich gleich drei Bands aus der Hauptstadt des Sludge Metal mit neuen Alben zurück, und trotz eines Abschieds bleibt in New Orleans irgendwie jeder mit jedem verwandt. Ein Familienbesuch mit Jimmy Bower und Kirk Windstein.

Fucked Up

Fucked UpMit aufgedrehten Verstärkern sind Fucked Up eine Macht. Doch wenn der letzte Song ausgeklungen ist, bleiben Menschen zurück, die viel über sich und die Welt nachdenken. Das gilt vor allem für Damian Abraham, Stimme und Körper der Band. Dem neuen Album hat er den Titel "Glass Boys" gegeben. Fazit: Männer, die bellen, sind besonders fragil.

Losers

LosersSie haben die künstlerische Vision von Radiohead, die Gene der Nine Inch Nails und einen Stein im Brett bei HBO. Warum es die englischen Sound-Experten Losers trotzdem in die Einöde von Brandenburg verschlagen hat, ließen wir uns von der Band in ihrem Studio erklären – das man ohne Kompass lange sucht.

Wie kauft man: Jack White

Jack WhiteVisionär, Profi, Nerd, Workaholic: Jack White erfüllt alle Voraussetzungen für ein üppiges und hochwertiges Lebenswerk. Aus Anlass seines zweiten Soloalbums Lazaretto ordnen wir ein: Was muss und was sollte man haben – und hat Jack White jemals eine schwache Platte gemacht? andré bosse hat noch einmal nachgehört. Streit über seine Auswahl ist ausdrücklich erwünscht.

Blinddate: Pixies

PixiesZwei Fragen können die Pixies inzwischen nicht mehr hören: „Warum ist Kim Deal nicht mehr mit von der Partie?“ und „Warum habt ihr so lange für ein neues Album gebraucht?“ Entsprechend vergnügt werfen sich Joey Santiago und David Lovering deswegen ins Blind Date zum Thema Boston, wobei ihnen vor allem die Indie-fernen Musikgebiete am meisten sagen.

Mit Dredg auf Tour

PixiesWerden Dredg noch eine Platte aufnehmen? Selbst die Band weiß es nicht. Vieles spricht dagegen: ihre Lebensumstände, der Kampf ums finanzielle Überleben und das durchwachsene Echo auf ihr letztes Album. Stellt sich die Frage, was eigentlich noch für die Band spricht. VISIONS war mit den vier Kaliforniern auf Deutschland-Tour und sieht eine klare Chance, auch wenn es eine abseitige und völlig irrationale ist – Musik.

Weitere Themen:

Conor Oberst ++ Soundgarden ++ Anathema ++ Archive ++ Bob Mould ++ Killer Be Killed ++ Tombs ++ Archie Bronson Outfit ++ Spidergawd ++ Chevelle ++ Sweet Apple ++ California Breed ++ Floor ++ The Faint ++ LostAlone Clap Your Hands Say Yeah ++ Black Lung vs. White

Außerdem...

Der Soundcheck in diesem Monat mit Bob Mould, White Lung, Rival Sons, The Black Keys, Goodtime Boys, Tigers Jaw, Jack White und vielen anderen. Plattenrezensionen von CD bis Vinyl, außerdem alle wichtigen Reissues und Film-Reviews.

Live

Konzertberichte der letzten Wochen. Unter anderem mit Brand New, Band Of Horses, La Dispute und The Intersphere.

Beilage: 162 - All Areas CD

Tracklisting

162 - All Areas CD Cover
  1. Rival Sons - Electric Man
  2. California Breed - The Way
  3. Chevelle - Take Out The Gunman
  4. Hellyeah - Sangre Por Sangre (Blood For Blood)
  5. Crowbar - Symmetry In White
  6. Killer Be Killed - Wings Of Feather And Wax
  7. Donots feat. Tim McIlrath/Rise Against - Das Neue Bleibt beim Alten
  8. Fucked Up - Paper The House
  9. Clap Your Hands Say Yeah feat. Matt Berninger - Coming Down
  10. Bob Mould - Hey Mr. Grey
  11. Eyehategod - Worthless Rescue
  12. Tombs - Edge Of Darkness