Zur mobilen Seite wechseln

VISIONS Nr. 246 - 09/2013

» VISIONS im Abo » Heftbestellung » Händlersuche

VISIONS 246

Es ist einer dieser Monate bei VISIONS, wo wir dreimal nachrechnen, uns zweimal kneifen und trotzdem einmal mehr bei der Frage landen: Wo verdammt noch mal ist die Zeit geblieben?
25 Jahre Nine Inch Nails? Unmöglich. Aber wahr. Unser Autor Markus Hockenbrink hatte die Ehre und Herausforderung, den finsteren Herrscher über die Band ans Telefon zu bekommen. Fazit aus ihrer Auseinandersetzung mit "Hesitation Marks": Trent Reznor hat die erste Platte seiner Karriere aufgenommen, auf der sich Optimismus breitmacht. Ganz subtil und zögerlich, versteht sich, aber dennoch: Vielleicht geht es Reznor immer noch nicht gut, es ging ihm aber auch schon deutlich schlechter.
Was uns zur zweiten großen VISIONS-Band des Monats bringt, deren nahes Jubiläum wir erst mal nur mit einem irritierten Kopfschütteln zur Kenntnis nahmen: 20 Jahre Placebo? Auch unmöglich. Auch wahr. Brian Molko, Stefan Olsdal und Nachzügler Steve Forrest schenken sich zum runden Bandbestehen das siebte Album "Loud Like Love", und wer Placebo kennt, der weiß, dass bei so einem Titel keine Liebeserklärung an die Liebe durch rosarote Brillengläser ansteht. Tatsächlich ergründen Placebo wieder einmal die Abgründe zwischenmenschlicher Beziehungen – von Altersmilde keine Spur.

Einen Vorgeschmack auf die weiteren Themen in VISIONS 246 findet ihr unten.

Inhalt der Augabe

Titelstory: Placebo

246placeboPlacebo werden einfach nicht schlecht. An eine Midlife Crisis ist gar nicht zu denken, wenn man vor lauter Teenage Angst nie damit gerechnet hat, überhaupt so weit zu kommen. Kurz vor ihrem 20. Geburtstag füllen ihre Hymnen die Hallen immer noch mit Außenseitern, Freaks und neugierigen Radiohörern, die sich nie sorgen müssen, einen peinlichen Auftritt zu erleben. Und nachdem Brian Molko mit jedem Album ein Stück weiter um sein Überleben gerannt ist, durfte das letzte endlich die Lichtblicke feiern. Aber macht das neue dort weiter?

Vista Chino

246vistaEigentlich wollte John Garcia vor drei Jahren nur wieder Musik mit seinen alten Stoner-Rock-Kumpels von Kyuss machen. Drei Bassisten, zwei Bandnamen und einen Gerichtsprozess später ist Garcia vor allem eines: dankbar. Dafür, dass Vista Chino ein Album aufgenommen haben. Dass er dieses Musikerleben führen darf. Und dass Kyuss sich damals aufgelöst haben.

Kim Gordon

246kimMit dem Ende der Beziehung zwischen Kim Gordon und Thurston Moore zerbrach auch die Band Sonic Youth. Die spannende Frage: Was macht Kim Gordon jetzt? Eine erste Antwort liegt nun als Debüt-Doppelalbum ihres neuen Projekts Body/Head vor, ein experimentelles Drone-Duo, das sie mit dem Noise-Gitarristen Bill Nace gegründet hat. Im Interview erzählt die 60-Jährige von neuen Freiheiten und alten Gewohnheiten.

Oathbreaker

246obDer Strudel hat sie ausgespuckt, jetzt stehen Oathbreaker auf den Klippen und ringen um ihr Gleichgewicht. Das zweite Album der Belgier balanciert nicht nur Metal und Hardcore, sondern auch ungewohnt klare Momente im hoffnungslosen Chaos, das sich den Symbolismus von zwei Liebenden leiht, die nicht zusammenkommen konnten.

Nine Inch Nails

246ninAls Trent Reznor von der Snowden-Affäre erfuhr, hielt sich seine Überraschung in Grenzen. Sein "Year Zero" hatte ein ähnliches Szenario schon vor Jahren durchgespielt. Damit von Nine Inch Nails als einer der letzten großen 90-Jahre-Bands weiterhin wichtige Impulse ausgehen, richtete er für das neue Album den Blick nach innen. Dabei funktioniert die Platte auch als Spiegelbild seiner berühmtesten LP. Wo damals Angst und Aggression regierten, weht diesmal ein frischer Wind, der seinen Protagonisten erstmalig auf der Sonnenseite des Lebens absetzt. Oder zumindest im Halbschatten.

Weitere Themen:

Themeninterview: Tim McIlrath über Waffengesetze | Noage | Chris Shiflett | Franz Ferdinand | Hanni El Khatib | Wie kauft man: John Frusciante | Superchunk | Devildriver | The Icarus Line | Arctic Monkes | Blackfiel | Blinddate: Thees Uhlmann | Al Jourgensen | Explosions In The Sky

Außerdem:

Der Soundcheck in diesem Monat mit Modern Life Is War, Oathbreaker, Ef, Hanni El Khatib, Superchunk, Arctic Monkey, Franz Ferdinand, MGMT, Nine Inch Nails und anderen. Plattenrezensionen von CD bis Vinyl, außerdem alle wichtigen Reissues und Film-Reviews.

Live

Konzertberichte der letzten Wochen unter anderem mit dem Flow Festival, Highfield Festival, Rock im Pott, Open Flair Festival, Sziget Festival, den Weltturbojugendtagen und ... And You Will Know Us By The Trail Of Dead.

Beilage: 154 - All Areas CD

Tracklisting

154 - All Areas CD Cover
  1. Karnivool - Nachash
  2. Newsted - Soldierhead
  3. Defeater - Bastards
  4. Hanni El Khatib - Head In The Dirt
  5. Flying Eyes - Under Iron Feet
  6. True Widow - HW:R
  7. Inglow - Killer
  8. The Stanfields - Invisible Hands
  9. Addolescents - 300 Cranes
  10. David Lynch - Are You Sure