VISIONS Nr. 229 - 04/2012

» VISIONS im Abo

VISIONS 229

Punk ist, was man daraus macht. Selten hat eine visions-Ausgabe so sehr auf den Punkt gebracht, wie breit das Spektrum des Genres ist – von politisch motiviert bis ironisch gebrochen – und dass darin nicht zwangsläufig ein Widerspruch besteht. Einerseits spüren wir mithilfe der deutschen Regisseure Alexander Dluzak und Carsten Piefke die junge Punkkultur in der (offiziell ehemaligen) Militärdiktatur Birma auf. Protestkultur in einem Null-Toleranz-Land – wie geht das, wie gefährlich ist das? Petrina Engelke gibt die Antworten in ihrer Reportage. Ganz anders, eher augenzwinkernd legen Die Ärzte seit nunmehr 25 Jahren Punk aus. "Wir hatten eine andere Vision als diese Prost-gegen-das-System-Typen – und das Glück, dass wir damit durchkamen", sagt Bela B. im großen Interview zum neuen Ärzte-Album "Auch".

Die (reguläre) CD im Heft - All Areas Vol. 138 - mit Blood Red Shoes, White Rabbits, Anti-Flag, Frau Potz und vielen anderen.

VISIONS Nr. 229 durchblättern


Inhalt der Ausgabe

Titelstory: Die Ärzte

Die Ärzte Wer in den letzten 40 Jahren in Deutschland, Österreich und der Schweiz geboren wurde, kam an ihnen nur schwer vorbei: Die Ärzte, ein legendenumranktes, nicht altern wollendes Pop-Phänomen aus Berlin. Ein Trio, das sich im Laufe seiner Karriere als verlässlicher, Rat und Trost spendender Begleiter durch Schulzeit und Pubertät bewährt hat und das trotz aller Weisheit selbst nie richtig erwachsen wurde. Mit ihrem neuen Album vollenden Die Ärzte ihre an grammatikalischen Geniestreichen nicht arme Karriere, indem sie das wichtige, aber stets im Schatten des Konjunktivs „und“ stehende Adverb Auch zum Titel küren. PS: Auch kann auch als Partikel verwendet werden.


The Shins

The Shins Wenn Shins-Chef James Mercer singt, hören seine Fans unverstellte Emotionen und eine suchende Seele, Interviewpartner dagegen erkundigen sich vorsorglich nach seinem Wohlbefinden. Das neue Album Port Of Morrow präsentiert ihn als Familienmenschen mit neuen Prioritäten: Die Philosophie dahinter kommt eher von Winnetou als Jesus.


The Mars Volta

The Mars Volta Pünktlich zur Reunion von At The Drive-In schmuggeln auch The Mars Volta ein neues Album auf den Markt. Noctourniquet ist allerdings zu lange her, um Omar Rodriguez-Lopez noch richtig unter den Nägeln zu brennen. Statt des versprochenen „Future Punk“ hält es vor allem eine philosophische Einsicht bereit: Nach 20 Jahren Pizza muss es manchmal auch Brokkoli geben.


Blood Red Shoes

Blood Red Shoes Die besten Charaktere ändern sich nicht groß, sie reifen nur ein bisschen und stehen am Ende schlauer da, wo sie angefangen haben. Laura-Mary Carter und Steve Ansell haben ihrem dritten Album vier Wände eingerichtet, zwischen denen sie die alten Kabbeleien mit sich und der Welt neu und melancholischer inszenieren. Hauptsache, sie haben einander.


Punk in Birma

Punk in Birma Punk und Rock feiern in diesem Jahr Leinwandhochzeit. So nennt man das nach 35 Jahren Ehe. Nicht auf die Leinwand, sondern erst mal ins Fernsehen kommt Punk jetzt in verjüngter Form: Eine Doku zeigt Punks in Birma alias Myanmar. Dort sind die Musik, Mode und Einstellung noch keine 20. Und mit dem Dreh ist die Sache weder für die Bands noch für die Filmemacher erledigt.


Die weiteren Themen:

White Rabbits | Daniel Rossen | Patrick Watson | Lee Ranaldo | Lostprophets | Olli Schulz | Anti-Flag | Quakers | Spiritualized | Frau Potz | The Jezabels | Imperial State Electric | The Saddest Landscape | A Whisper In The Noise | (Was macht eigentlich...) John Frusciante | Caligola | Therapy? | Rose Hill Drive | Meshuggah | Soulfly | Rocky Votolato | The Magnetic Fields

Außerdem:

Der Soundcheck in diesem Monat mit Lee Ranaldo, White Rabbits, Pond, Kadavar, Cancer Bats, The Mars Volta, Spiritualized, Blood Red Shoes und vielen anderen. Die wichtigsten Platten des Monats auf 30 Seiten rezensiert - sowie Vinyl, DVDs und Games.

Live

Rise Against, Architects & Touché Amoré | Nada Surf & Waters | Kettcar | Pulled Apart By Horses, Adolar & Turbowolf | Deichkind | Mark Lanegan Band & Creature With The Atom Brain | Alabama Shakes | By:Larm Festival

Beilage: 138 - All Areas CD

Tracklisting

138 - All Areas CD Cover
  1. Blood Red Shoes - 7 Years
  2. White Rabbits - Heavy Metal
  3. LostAlone - Do You Get What You Pray For?
  4. Anti-Flag - Is The New Sound
  5. Frau Potz - Champagnerspion
  6. Waterdown - Saving Private Honesty
  7. Dumbell - Write You Out
  8. The Floor Is Made Of Lava - All Outta Love
  9. The Jezabels - Try Colour
  10. The Audience - We Belong To Boys
  11. De La Soul’s Plug1 & Plug2 - We Made It