Zur mobilen Seite wechseln

VISIONS empfiehlt: Sebastian Madsen

Detail

Foto: Joris Felix

Nachdem die Pandemie die Kulturlandschaft lahmgelegt hatte und Musiker zuhause eingesperrt waren, begann Sebastian Madsen mit einer Neuinterpretation von sich selbst. "Corona-Frust, Langeweile und Liebeskummer" führten ihn zur Soul-Musik. Seine Idee: eine Soloplatte, die seine Liebe für Soul einfängt. "Zu Liebeskummer passt ja auch Soul-Musik, deswegen habe ich Sachen wie Otis Redding, Curtis Mayfield oder Amy Winehouse gehört – und irgendwann einfach angefangen, selber Lieder zu schreiben", sagt der Sänger bei der Veröffentlichung seiner dritten Singleauskopplung etwa. Sein kommendes Soloalbum "Ein bisschen Seele" ist daher von Soul und Blues inspiriert. Das Ergebnis gibt es am 7. Dezember in Berlin dann auch live zu erleben. Tickets gibt es ab dem 7. September 11 Uhr im exklusiven Eventim-Vorverkauf. Der allgemeine Vorverkauf begint am 9. September.

Termine

Datum Ort Venue

Mehr zu...