0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

10 Songs mit...

Sven Int-Veen von Liotta Seoul

In unserer Rubrik “10 Songs mit…” stellen Musiker:innen zehn Songs zu einem Thema zusammen und erzählen, was diese ihnen bedeuten. Heute: Frontmann Sven Int-Veen von der Neo-Grunge-Band Liotta Seoul stellt 10 Songs vor, bei denen er nicht nur die Musik, sondern als Musikvideo-Regisseur seiner Band auch das Video dazu liebt.

Liotta Seoul (Foto: Lukas Stein)
Liotta Seoul (Foto: Lukas Stein)

01. Björk – “All Is Full of Love”

Das ist eines der Videos, die mich dazu gebracht haben, dass ich auch Musikvideos drehen wollte. Ich liebe Chris Cunningham und bin unendlich traurig, dass er ewig kein neues Musikvideo mehr gemacht hat. Wahnsinnig geil produziert und so gut gealtert! Jeder Shot sieht grandios aus, und der Song ist – vor allem in der Video-Version – der Hammer!

02. Salvatore Ganacci – “Horse”

Der Song fetzt ohne Ende, und hat mich mega begeistert, obwohl ich nicht wirklich auf EDM stehe. Aber das Video! Oh mein Gott! Lange hat mich kein Video mehr so hart abgeholt wie das hier! Die Shots sind super, die Ideen kreativ, es ist lustig, ohne albern zu sein – und man vergisst es nie wieder!

03. Nirvana – “Heart-Shaped Box”

Wahrscheinlich mein Lieblings-Nirvana-Song und mein liebstes Video der Band. Ich hab mal gelesen, dass Anton Corbijn das Video mit Farbfilm geschossen hat, in schwarz-weiss entwickelt, und dann in Mexiko per Hand hat färben lassen. Wenn man das Video Frame für Frame anschaut, sieht man, dass das wirklich mit Pinseln von Menschen in Kleinarbeit nachgefärbt wurde.

04. The Chemical Brothers – “Star Guitar”

Ich weiß bis heute nicht, wie die das damals gemacht haben. Wenn das irgendwer weiß, dann schreib mir oder uns über unsere Socials. Ich liebe Michel Gondry Videos und dieses hier besonders, weil das mega spannend ist, obwohl nichts wirkliches passiert. Der Song ist auch wahnsinnig geil!

05. Sigur Rós – “Gobbledigook”

Ich weiß, die Regie hier haben Arne & Kinski geführt, aber der wahre Star ist für mich Christopher Doyle, der mich immer wieder inspiriert. Er ist einfach ein wahnsinnig talentierter Kameramann und er macht Bilder, die gefühlt sonst niemand schafft. Ich bin außerdem riesiger Sigur Rós-Fan.

06. Placebo – “Song To Say Goodbye”

Einer meiner Lieblingsbands mit einem meiner Lieblingsalben und einer meiner liebsten Musikvideos. Super packend, starke Bilder und ein großartiger Song. Wer das liest und es nicht kennt, sollte sich das unbedingt angucken!

07. DJ Shadow – “Six Days”

Ich liebe diesen Song ohne Ende und hasse den “The Fast And The Furios”-Remix. Wong Kar-Wai und Christopher Doyle sind einer meiner liebsten Duos im Filmbusiness und das Video hier ist einfach wunderschön geschossen. Ein Ohr- und Augenwurm!

08. The Prodigy – “Smack My Bitch Up”

Jonas Åkerlunds Video zu “Smack My Bitch Up” hat mich als Kind super verstört und damals habe ich den Plot-Twist nicht kommen sehen. Inzwischen gibt es eine Menge Point-Of-View-Videos, aber damals hat man das irgendwie nicht gesehen. Ich muss immer wieder an das Video denken, und bin fasziniert davon, wie so ein kurzer Clip einem über Jahrzehnte im Gedächtnis bleiben kann!

09. Turnstile – “T.L.C. (Turnstile Love Connection)”

Das ist hier natürlich schon extrem gefischt, weil es ja eigentlich fünf Musikvideos sind, aber die haben die eben zusammen rausgebracht und ich weiß noch, wie hart mich das umgeblasen hat, also ich das gesehen habe. Eine Hardcore-Band mit so einem umfassenden Video und dann auch noch auf 16mm Film geschossen? Hammer! Danach haben wir auch auf die Kosten geschissen und ich habe zwei unserer Videos auf 16mm produziert. Zu der Musik muss ich nichts sagen. “Glow On” ist der Wahnsinn und ein Album für die Ewigkeit!

10. Smashing Pumpkins – “1979”

Ich bin kein Riesenfan von Story-Videos, aber das hier ist einfach unfassbar geil. Die Band hat einen Mini-Cameo-Auftritt und man hat einfach wieder das Gefühl Teenager zu sein, wenn man das Video sieht. Fun Fact: Das hier ist die zweite Version des Videos. Das Master-Tape haben die Regisseur:innen auf dem Dach ihres Autos liegen lassen, und sind weggefahren: Das Tape war dann weg, und sie mussten alles nochmal neu drehen!

Spotify-Playlist: 10 Songs mit… Liotta Seoul