Zur mobilen Seite wechseln
20.01.2013 Autor: Sahra F

The Sword - Apocryphon

Zum Vierten Mal schaffen es The Sword mit ihrem Stoner sowie als auch Doom lastigem Metal meiner Meinung nach ein stimmiges Album abzuliefern, welches nicht nur eine Vielzahl schwerlastiger Gitarrenriffs ertönen lässt wie bereits bei ihren drei bisherigen Alben wie zum Beispiel ´Age of Winters´ ,sondern ebenso eine von Stoner und Doom Klängen als auch experimentellen Instrumentalpassagen getragene Atmosphere zu produzieren, die einen förmlich in die Songs hineinzieht. Der Gesang von "J.D." Cronise betont zusätzlich die von den Songs ausgehende Emotionalität und vermischt mit der von den vier Jungs ausgehenden Energie, ergibt sich eine Platte mit rockigen sowie Stoner lastigen Sounds, die nur darauf wartet gehört zu werden... Für mich ist ´Apocryphon´ persönlich wohl mit eine der gelungensten Platten Richtung Metal mit einem Hauch von Doom des Jahres 2012!

Plattenkritik schreiben