Zur mobilen Seite wechseln
04.11.2005 Autor: mexico1985

Incubus - A Crow Left Of The Murder

Als Incubus 1999 das Albus "Make Yourself" veröffentlichte, wurde ich aufmerksam auf die 5 Kalifornier.Nicht etwa aufgrund des hervorragenden Aussehens des Sängers Brandon (was jedoch ein recht positiver Nebeneffekt ist),sondern wegen der Endringlichkeit der Texte!Ich konnte mich dieser Platte nicht mehr entziehen und seitdem bin ich ein Incubus-Fan der "2.Stunde".Mit "Morning View" gelang Ihnen, meiner Meinung nach, das bisher beste Rockalbum!"A Crow Left Of The Murder" fehlt jedoch ETWAS der versierte Feinschliff.Ich habe mich eingehend mit dieser Platte beschäftigt, habe sie 3-4 mal am Tag komplett durchlaufen lassen, nur um zu verstehen welche Emotionen sich innerhalb der 14-jährigen Bandgeschichte in den Jungs aufgestaut haben!Von Wut, über pure Provokation bis hin zu Herzschmerz, ist alles vertreten.Die Songs zerpflücken Stück für Stück soziale und politische Bereiche, wirken elektrisiernd und regen zum Nachdenken an.Solch Pessimismus ist man von Incubus nicht gewöhnt!Aber gerade deshalb ist es eine gelungene Abwechslung!Kurz gesagt, ein Meisterwerk des modernen Rocks, wenn auch nicht bahnbrechend!Doch wie schrieb Jan Schwarzkamp in der Visions-Ausgabe 150 so schön:" Incubus haben sich hiermit freigeschwommen, von nun an haben die Kalifornier Narrenfreiheit.Hoffentlich nutzen sie sie." (Tip!DVD "Incubus-Alive at Red Rocks"-sehr sehens u.-hörenswert!)

Plattenkritik schreiben