Zur mobilen Seite wechseln
01.09.2005 Autor: TONY_CLIFTON

Death Cab For Cutie - Plans

Breath out …

Selbst hinter einem „schimmligen Blog in der hintersten Ecke des Internets“ (Schumacher & Lohrmann - Visions) kann jemand stehen, dem Musik etwas bedeutet. Jemand der sich darüber auslassen möchte. Gerade weil ich eine Menge vom Musikmagazin aus Dortmund halte, seit mehr als fünf Jahren laufe ich noch gerne jeden Monat, immer schon einen Tag vor dem Erscheinungsdatum, von Kiosk zu Kiosk, in der Hoffnung es früher zu bekommen, wollte ich das Erscheinen der 150. Ausgabe abwarten, die (in allen Bedeutungen des Begriffes) „fett“ geworden ist. Abwarten wollte ich vor allem wegen der Rezension zu „Plans“ dem Majordebut von „Death Cab for Cutie“.

Die Bewertungen überraschten mich nur oberflächlich. Platz 13. Durchschnittsnote 7.4. Dass der fünfte Longplayer der Band um Benjamin Gibbard nicht in den „Schönheiten der Ausgabe“ vertreten war, erstaunte dann auch nicht weiter. Mein erster eigener Hoereindruck war nicht besser. Bis ich „I Will Follow You into the Dark“ fühlte.

...

mehr unter: http://roteampelstehenbleiber.blogg.de

Mathias

Plattenkritik schreiben