Zur mobilen Seite wechseln
18.10.2004 Autor: bindie

Funeral For A Friend Besser als der Nachfolger

Ich lege die Cd in den Player und erwarte was zu erwarten ist: nette Melodien und sinnvolle Texte, die es dennoch nich vermögen einen vom Hocker zu hauen..ABER weit Gefehlt! Allein der Anfang des ersten Liedes Bläst mir dermaßen die Ohren weg, dass ich ganz entzückt bin, dass es doch noch Musik gibt die mir unweigerlich ein Lächeln auf die Lippen zaubert, ich kann nichts dagegen tun.. Allein für die Anfänge jedes einzelnen Liedes lohnt es sich meilenweit für ein leckeres Festmahl zu gehen und dann diese Klänge serviert zu bekommen. Auch wenn mir am Ende der Platte auffällt, dass "Red Is The New Black" und "Escape Artists Never Die" zu ihrem Vorteil für "Casually Dressed&Deep In Conversation" neu aufgenommen wurden, bin ich dennoch berauscht..und hoch erfreut über diese sieben Arten Seinen Namen zu schreien.

Plattenkritik schreiben