Zur mobilen Seite wechseln
23.04.2004 Autor: visionsnils

Sportfreunde Stiller - Burli

Ein Review der neuen SPORTFREUNDE STILLER solte eigentlich mit einem Zitat des zu Unrecht ungewürdigten Solo-Tapes von Markus Wiebusch beginnen: "Erinnert sich noch jemand an Kalle Del'Haye"?! Denn wie es bei DER großen Anfrage so ist - wird der Spieler (hier eher die SPORTFREUNDE-Dreierkette) den Anforderungen der großen Bühne gerecht, die ihn/sie jetzt erwartet - oder Flattern doch letztendlich die Nerven?! Denn nur zu oft wurden große Erwartungen nach dem sensationellen Auftritt auf der europäischen Bühne durch das frühe Ausscheiden in der neuen Saison enttäuscht . Diese alte Fußballerweisheit (die keine drei Euro kostet) kennend haben sich die SPORTFREUNDE selbst ins "Trainingslager" nach Spanien verfrachtet, um dort ihr neues Album aufzunehmen. Und hier stimmen nach vielen anderweitigen Enttäuschungen anderer "Teams" der aktuellen Saison endlich wieder Anspruch und Wirklichkeit. Der (Musikmagazin-Review-geschärfte) Angriff wird durch eine solide neuformierte Abwehr aufgehalten. Alle Songs spielen definitiv auf hohem Niveau - Niemand kann sich auf die manchmal nur eher charttauglichen Lieder des Vorgängeralbums besinnen, denn hier werden lieber schnelle und ungewohnte Konter gefahren, die eher an Spielwitz gewonnen denn eingebüßt haben. Damit erhält man ein Album, das einen wahrscheinlich auf lange Sicht die Qualität erahnen läßt - das weiße Ballett wurde definitiv nicht in Leben gerufen - aber aus einem hochwertug besetzten Mittfeld hervorragende Angriffe in die Spitzen zu initiieren, das klappt immer!

Plattenkritik schreiben