Zur mobilen Seite wechseln
08.03.2004 Autor: atsixpm

Lostprophets - Start Something

Die Stilvielfalt auf „Start Something“ nimmt fast schon beängstigende Ausmaße an, und eine eventuelle Bandreferenzliste ließe sich wohl endlos fortsetzen. So erinnert „We still kill the old Way“ und “to Hell we Ride” ein wenig an Billy Talent und The Used, “Last Train Home” mit seiner schönen Strophe lässt die Herzen von Jimmy Eat World Fans höher schlagen, und „Make a Move“ jagt einem kalte Schauer bei dem Gedanken an Linkin Park über den Rücken. Die Lostprophets verstehen es aber sehr gut, aus all diesen Zutaten ein gelungenes und vor allem eigenständiges Album zu brauen. Dabei surfen sie in so unterschiedlichen Genres wie Punk, Nu-Metal, Emo und Screamo. Wirkliche Überraschungen und ganz große Hits bleiben jedoch aus, aber für eine Saison im Autoradio sollte es dann doch reichen, denn dafür passt diese Art von Musik nun mal perfekt.

Plattenkritik schreiben