Zur mobilen Seite wechseln
21.05.2003 Autor: LIMSEN

Deftones - dto.

Nach der Veröffentlichung des Videos der beeindruckenden Single MINERVA auf der Homepage der DEFTONES war die Erwatung auf das neue Werk der einflußreichsten Band der letzen zehn Jahre im Rockbereich imens groß. Diese wird nur bedingt erfüllt. Sicherlich ist ein Quantensprung wie mit White Pony kaum zu erwarten gewesen, dennoch erinnert der Aufbau und die Struktur der Songs zu deutlich an den legendären Vorgänger, wie zum Beispiel die Single mit Ihrer düsteren Mollstimmung zu sehr mit Passanger von White Pony korreliert.Das vielleicht der markanteste Unterschied: Die Stimmung ist passend zu den Texten über platonische Liebe noch ein wenig düsterer ausgefallen, die Songs noch ein wenig kraftvoller. Trotzdem spielen die DEFTONES in Ihrer eigenen Liga, und brauchen sich vor niemandem zu rechtfertigen, höchstens vor sich selbst. Ein Meisterwerk Ihrer eigenen Schule.

Plattenkritik schreiben