Zur mobilen Seite wechseln
16.05.2001 Autor: STEBUS

Tool - Lateralus

Tja, was soll man dazu noch sagen ? Seit drei Tagen läuft "Lateralus" permanent auf meinem CD-Player. Man sagt ja immer, daß manche Alben beim mehrmaligen Hören wachsen, doch bei keiner anderen Platte ist das so extrem. Nach dem ersten Durchgang war ich schon etwas enttäuscht, weil der Gesangsanteil sehr stark zurückgenommen wurde. Ich meine, schließlich ist das der gottverdammt beste Sänger in diesem Universum. Irgendwie wollte bei mir einfach nichts hängenbleiben. Aber: War das bei "Aenema" nicht auch so ? Jetzt nach dem werweißwievielten Durchgang bin ich süchtig, das Album wächst einfach über sich selber hinaus. Also: Verdunkelt Euer Zimmer, knipst die Lavalampe an, zieht Euch die Platte bei voller Lautstärke über Kopfhörer rein und vor allem gebt "Lateralus" Zeit sich zu entfalten.
Ein echter Trip, auch ohne Drogen.

Plattenkritik schreiben