Zur mobilen Seite wechseln
08.02.2003 Autor: JANEY

Travis - The Man Who

Travis - warn das nich die brit-rockigen da? "Good Feeling"? Genau. Ich liebe dieses Album. Dementsprechend waren auch meine Erwartungen an "The Man Who". Wurden sie erfüllt? Natürlich, wie könnten sie nicht. Zwar anders, aber erfüllt schon. Es ist schon ruhiger. Es ist schon mehr Britpop als Britrock. Aber wen stört das bei so wunderbaren Liedern wie "Writing to reach you", "Driftwood", "The last laugh of the Laughter" und wie sie alle heißen. Der Knaller ist natürlich "Why does it always rain on me". Die Melodie ist medium, vielleicht sogar mehr fröhlich als melancholisch. Aber es ist die Stimme die alle Travis-Lieder ausmacht. Und die hat Francis Healy wahrhaftig. Kurz gesagt: "The Man Who" ist der würdige Nachfolger von "Good Feeling", aber leider unübertroffen vom letzten Album "The invisible Band" (nicht, dass das nicht auch grandios gewesen wäre.).

Plattenkritik schreiben