Zur mobilen Seite wechseln
20.01.2003 Autor: SMARTWOOD

Smoke Blow german angst

german angst Bewertung: 10/12
Artistprofil von Smoke Blow

Der Titel beschwört mal wieder ein bespacktes Grinsen herauf. Guido Lucas hat den Kack also diesmal gemischt. Seit wann steht der Macker denn auf Punkrock!? Wusste er vorher genauso wenig wie ich, wie der Hase jetzt läuft? Frühachtziger Hardcorepunk mit vielen Woohohoo-Chören und nach wie vor bratigen Gitarren is´der Focus. Dass SB sich selbst immer als als Punkrocker gesehen ist altbekannt; aber man hat es noch nie (im traditionellen Sinne) so gehört, wie auf dieser Scheibe. Is das nun gut? Irgendwie ja; alles stimmt irgendwie. Auch wenn 777 Bloodrock nach wie vor die derbste Schelle aus deutschen Laden war (ist), muß man sagen, daß SB auch nicht versucht haben ähnliches Zeux zu verzapfen. Sondern sie scheinen sich wohler zu fühlen, denn je. Das attraktive Label läßt einem die Sache zusätzlich schmecken. Profesionelle Scheiße - hart, schnell, gepaart mit zielorientem Songwriting und einer völlig eigenen Schublade; wenn auch die Texte ´n bißchen beknackt sind und auch zwischendurch (Richtung Ende) so´n "tralala -Feeling" aufkommt. Scheißegal! Bekackte HC/Punk Ami-Bands, ihr könnt einpacken; wir zieh´n Euch langsam aber entschieden die Hosen Runter.

HATE; KILL; DESTROY!!!!!

Plattenkritik schreiben