Zur mobilen Seite wechseln
02.01.2003 Autor: KOPFHOERER

Silverchair - Diorama

Typisch, dass wiedermal Ingo N. - dieser Miesepeter - diese Platte zur Sau macht und ihr immerhin generöse 4 Punkte gibt. Wiedereinmal outet er sich als ein unsensibler und gefühlloser Zeitgenosse, der das Rezensieren von Platten doch lieber denen überlassen sollte, die etwas davon verstehen. Vielleicht wäre noch eine Stelle in der Verpackungsabteilung frei!
Ich bin natürlich schon für freie Meinungsäußerungen, aber bitte - 4 Punkte für dieses Meisterwerk ist eindeutig ein Fehler. Aber dafür geben wir ja "The Guest" von PHANTOM PLANET 12 Punkte - der zweite Fehler! Noch so ein Fehlleistung und ich wäre meinen Job los.

Gottseidank gibt es da noch den netten Markus K. - mein Seelenverwandter. Ihm kann man blind vertrauen - oder bessergesagt taub!
Aber zurück zur Platte: Wer Lieder wie "Across the night", "The greatest view", "World upon your shoulders", "Tuna in the brine", "Luv your life" und "My favorite thing" schreiben kann, muß ein guter Mensch sein, und zwangsläufig ein Genie. Die Bridge in "Across the night" muß ihm erst einmal einer nachmachen - wer so was aufs Notenblatt bringen kann, den kann man nur als Genie bezeichnen!!! Die Lieder dieses Albums sind so unglaublich komplex komponiert, dass man nur den imaginären Hut vor dem (leider ziemlich angeschlagenen) Herrn Johns ziehen kann. Dieses Schicksal hat er ehrlich nicht verdient, da kenne ich geeignetere Kanditaten, aber bitte nicht DANIEL JOHNS. Von dieser Stelle die besten Genesungswünsche und Gratulation zur Platte des Jahres 2002! Dieses Album ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, ohne Frage "my favorit thing"!!!

Plattenkritik schreiben