Zur mobilen Seite wechseln
28.11.2002 Autor: ELCHBACKE

Stone Gossard - Bayleaf

Jaja. Soloalben von erfolgreichen "Band(s)"mitgliedern sind immer so eine Sache. Schaffen sie es auch alleine eine gute Platte zu machen oder sind sie von der Kreativität ihrer Bandmitglieder abhängig. Stone Gossard ist das jedenfalls nicht. Ich hab selten so eine eigenständige und unverkennbare Platte gehört. Parallelen zu den Stoner Queens und Keith Caputo sind zwar zu hören, aber sind nur Randerscheinungen und nicht Kern dieser musikalischen Einheit. Keine psychedelischen Ausfälle, keine Popmelodien, aber ein Schuss irritierende zweistimmige Vocals in gutdosierten Miniarrangements mit cooler Retro-Gitarre in durchgehenden Low- bis Midtempis da. Die Liebe zum Detail und die scheinbare Sorglosigkeit um Verkaufszahlen macht "Bayleaf" zu einem Juwel. Endlich mal wieder eine völlig unstressige Platte... Bitte machs nochmal Stone...

Plattenkritik schreiben