Zur mobilen Seite wechseln
07.11.2002 Autor: SKHAOS

Red Hot Chili Peppers - By The Way

Es ist schon brutal ironisch, dass die Red Hot Chili Peppers ihren Namen mit jeder Platte seit Californication weniger verdienen. Ich konnte mich lange Zeit nicht entscheiden, welches Peppers-Album mein Liebling ist, bis By the Way rauskam. Seitdem weiß ich : Mein Lieblings-peppers-Album ist One Hot Minute", da diese Platte alles hat, was ich an By the Way vermisse. By the Way ist ganz bestimmt kein schlechtes Werk, aber der Band die sich früher wegen ihrer Wildheit und dem frischen, extatischen Sound einen sehr treffenden Namen gab hat mit diesem Album einiges an Saft und Kraft verloren. Die Texte mögen noch so gelungen und die Melodien noch so warm-weich-kuschelig-wir-ham-uns-alle-lieb sein, die Musik ist Saftlos und auf dauer sogar langweilig. der Titeltrack war als erste Single das perfekte Täuschungsmanöver, es würde auf diesem Album noch mehr von der Sorte geben. Arschkarte. Ich höre by the way kaum, vielleicht einmal im Monat. Schade um die Band und die 16 Euro für das Album. da hätt ich mir auch einige Paletten Becks von kaufen können, die hätten mir mehr Freude bereitet. Anyway sind die Peppers natürlich immer ein Lichtblick auf VIVA und MTV und nach wie vor exzellente Musiker, aber bitte das nächste mal wieder n bisschen rocken, ja? und nie wieder so einen Blender als Single auskoppeln. Und vielleicht könnt ihr euren allmächtigen Gitarristen mal bitten, live auch ein paar Songs von der One hot minute` zu spielen. Wär nett. Ich warte dann solange aufs nächste Album.

Plattenkritik schreiben