Zur mobilen Seite wechseln
26.10.2002 Autor: MARCFISCHER

Foo Fighters - One By One

Die neue Foo Fighters beginnt mit einem famosen Stück Rock. Die erste Singleauskopplung „All my Life“ soll einem wohl unmissverständlich klar machen wo es auf dieser Platte langgeht. Denn in diesem Track wird auf Bundesliganiveau gerockt was das Zeug hält. Weiter geht es mit dem dramatisch vorantrabenden „Low“. Doch danch werden die so rockig-roh ausgetretenen Pfade verlassen und es geht mit eher poprocklastigen Stücken weiter bis die sparsam arrangierte Ballade „Tired of You“ und „Halo“ wieder Glanzlichter setzen und uns zum Schluss mit "Come back" ein Acht Minuten Rockgerät umhaut das stark an die QOTSA und das Gastspiel Grohls an deren Drumset erinnert. Alles in allem fahren die Foos hier mit einem Album auf das ausgewogen und wiederum überragend klingt, aber trotzdem bis auf die oben erwähnte Single keinen besonderen Highlights a la „Everlong“ setzt und deshalb 2- 3 Durchläufe benötigt um sich in den Gehörgängen festzusetzen.Aber ansonsten wird hier jeder "One by One " bedient und zufriedengestellt.

Plattenkritik schreiben