Zur mobilen Seite wechseln
28.09.2002 Autor: ALEXANDER_

Kyuss welcome to sky valley

welcome to sky valley Bewertung: 12/12
Artistprofil von Kyuss

was für ein album! angefangen mit "gardenia", das gleich mal zeigt, wo der hammer hängt. ganz weit oben nämlich. gitarre und bass dröhnen um die wette, schlagzeug schwer und treibend, john garcia brüllt wie gott auf crack. danach "asteroid", ein sanfter, ruhiger beginn, jäh beendet von einem mörderriff, der ganze vorgang nochmal wiederholt. bei "supa scoop and mighty scoop" glaubt man, in einem roadmovie gefangen zu sein (nicht "roadtrip", sondern eher "easy rider") . danach "100°", eher kurz und nicht ganz so gut, aber gut in den kontext passend. danach der lagerfeuersong "space cadet", bei den josh homme sein grandioses gitarrespiel demonstrieren darf. wunderschön! darauf folgt "demon cleaner", das allerdings nicht gerade der oberhammer ist. dann rocken mir die wüstlinge mit "odyssey" wieder mal den arsch aus der hose, wieder ein grandios doomiges riff. "conan troutman" ist mit seinen knapp 2 min nochmal ein kleiner zwischensatz, bevor sie mit "N.O" zum großen satz ausholen. einfach nur geil. und am schluß "whitewater " wieder mit bewährtem konzept. ruhiger beginn, ca. drei geile QOTSA-riffs zu einem vermengt (da sieht man, dass homme dem stonerrock doch noch nicht ganz adé sagen kann)und am ende noch ein wenig sinnloser zirkusklamauk. meisterhaft!

Plattenkritik schreiben