Zur mobilen Seite wechseln
22.08.2002 Autor: RICHSTAA

Filter kein review, sondern ein kommentar zur band

kein review, sondern ein kommentar zur band Bewertung: 1/12
Artistprofil von Filter

1995 erschien die erste scheibe "short bus", da kannte ich die band noch nicht, da kannte ich eigentlich kaum eine gute band, außer vieleicht r.e.m. und heinz, die liefen halt im mainstream-radio, wenn auch letztere eher am abend. die scheibe kenn ich bis heute auch überhaupt nicht. die zweite scheibe "title of record" bat jedenfalls solides rock-entertainment, dass einen irgendwie aber auch ein bisschen kalt ließ... und jetzt die neue. so bislang schätzte ich die band ja positiv ein und fand die single "where do we go from here" durchaus ziemlich gut. auf irgendeine art und weise langweilig aber doch gut. und nun das album: klar, rockt! solides entretainment. nur....genau dasselbe kann man auch über limp bizkit und linkin park sagen, also soweit nix großartiges. denn, rock is ja irgendwie auch rebellion. weiß jeder, stimmt jeder zu (falls nicht bei mir melden, ich werde es in zukunft berücksichtigen). nur....sorry, das is alles so glatt und radiofreundlich getrimmt, dass da jegliche rebellion weg ist. das hier könnte sogar meiner mutter gefallen und ihr gefällt sonst höchstens oasis (was allerdings wieder eine andere diskussion wäre). und zum schluss auch noch dieses tolle statement über das us-"engagement" in israel von richard "rockstar" patrick im visions-interview. bislang schien er mir nur als größenwahnsinniger rockstar, der mir dadurch irgendwie etwas unsympathisch schien, aber sonst ganz in ordnung. und nun stellt er sich auf eine stufe mit kid rock.... und, sorry.... das verdirbt mir alles. grüße an richard patrick und seine mannen: technisch auf jeden fall tolles album und einwandfreies entertainment, aber durch den background wird mir alles vermiest. hochachtungsvoll der {richstaa} www.richstaa.tk

antworten auf diesen kommentar bitte in mein gästebuch oder an richmanrulez@uboot.com

Plattenkritik schreiben