Zur mobilen Seite wechseln
27.07.2002 Autor: MONGOMAN87

Papa Roach - lovehatetragedy

Papa Roach hat es wieder einmal geschafft! Mit lovehatetragedy zeigen sie einmal mehr dass Bands auch erfolgreich sein können wenn sie keine unzähligen Number One-Hits hatten und zusammen mit Pop-Groups in TV-Shows auftraten. Im ersten Album "Infest" ist noch ein großer Teil Rap in ihren Songs zu finden, aber im neuen Album lovehatetragedy kehren sie zum altehrwürdigen Rock zurück. Pech jedem der ein zweites Infest erwartet hätte. Aber ich finde dass Papa Roach reifer geworden sind was sich auch an den Texten erkennen lässt. Gleich nachdem man die CD eingelegt hat geht es sofort los: M 80 (explosive energy movement) ist die totale Energieentladung, typisch Papa Roach also. Das furiose Life is a bullet zählt zu einem der besseren Titel der CD und sagt in einem Satz schon mehr als im ganzen "between angels and insects". Decompression Period zählt zu den ruhigeren Titeln, steht Papa Roach aber nicht schlecht! She loves me not war nicht ohne Grund der Titel des Albums der zuerst veröffentlicht wurde, denn er ist der einzige Titel in dem Papa Roach noch einen Hauch Rap eingebaut haben. Mit Black Clouds zeigen Papa Roach aber wieder dass sie auch ohne Rap wunderschöne Titel schreiben können. LoveHateTragedy diente dem Album als Namenspatron und überzeugt durch knallharten Rock witout any limits. Zwei Bonus Tracks hat Papa Roach auch aufs Album gepresst, diese Bonus Tracks haben aber absolut keinen Grund sich hinter den anderen Tracks zu verstecken. Alles in allem ist lovehatetragedy ein gelungenes Album und ein würdiger Nachfolger des legendären "Infest". Insgesamt kann ich jedem Fan von knallhartem Rock dieses Album nur empfehlen. Und man darf gespannt sein wie es mit Papa Roach weitergeht. Wenn die Band so weitermacht wie bishin dann ist ihre Karriere noch lange nicht zu Ende!

Plattenkritik schreiben