Zur mobilen Seite wechseln
14.07.2002 Autor: THE_SAINT

Papa Roach - lovehatetragedy

Papa Roach sind nach anderthalb Jahren also wieder da und haben in dieser Zeit schon eine größere Entwicklung durchlaufen als es beispielsweise Limp Bizkit je tun werden.
Ich mochte die Band ja schon als ich "last Ressort" vor dem ersten Hype zum allerersten Mal sah. In meiner anfänglichen Euphorie gab ich sogar, dem im Nachhinein eher durchschnitllichen Album "Infest" 12 Punkte, auch wenn es eher 8 verdient gehabt hätte. Mittlerweile war das ultraeingängige Album aber einfach ausgelutscht und daher war ich doch sehr skeptisch, was die Band auf ihrem Zweitling machen würde. Und siehe da: Es gibt bis auf vielleicht "Walking Through Barbed Wire" keinen Smash-Hit im alten Stil mehr, und der Hippe NuMetal- Zug wird es gar nicht mehr anvisiert. So stelle ich mir Stilentwicklung und Stilfestigung vor: Man erkennt sofort, wer die Band ist, ohne das einem drei Duzend Bands einfallen, die dieses Lied auch geschrieben haben könnten.
Mike Patton wird die Band dafür hassen, aber genau so stelle ich mir die legitimen FNM-Nachfolger vor! Stellenweise, wie bei "Life Is A Bullet" oder "Decompression Period", dringt die Band sogar in Sphären vor, von denen Faith No More zuletzt (remember: Album Of The Year) meilenweit entfernt waren. Und wärend FNM 12 Jahre gebraucht hatten um auf "Angel Dust" geniales abzuliefern, haben P-Roach nur zwei Jahre gebraucht.
Ich fürchte schon um die Konkurrenz, wenn diese Band sich weiterhin derart entwickelt!

Plattenkritik schreiben