Zur mobilen Seite wechseln
07.07.2002 Autor: DERPAULE

Silverchair Diorama

habe mir das album schon mal aus dem U.K. bestellt und ich kann nur feststellen, dass sich silverchair unglaublich weiterentwickelt haben.
ich bin seit ihrem debut frogstomp bekennender fan, und kann nur sagen, dass dieses album das beste ist, was diese band gemacht hat; obwohl sich das so pauschal gar nicht sagen lässt, da die alben sich eigentlich gar nicht richtig vergleichen lassen. wurde freak show insgesamt abwechslungsreicher als frogstomp, blieb aber noch in der gleichen musikschiene, verfolgte man mit neon ballroom einen ganz eigenständigen stil, der meiner meinung nach aber erst auf diesem neuen album so richtig funktioniert. gegen diorama wirkt neon ballroom unausgereift.
hier passt jetzt aber alles zusammen; es ist kein album, das man im hintergrund bei einer party laufen lässt; dafür muss man sich richtig zeit nehmen, auf dem sofa liegen und einfach nur genießen.
die stimme von daniel johns hat sich sehr verbessert, die songs haben alle einen unverkennbaren refrain, werden aber nie langeilig. sicher, sie sind ruhiger geworden, bis auf 2 härtere songs, darunter der beste "the lever"(das beste stück von silverchair überhaupt), aber sie haben sich unverkennbar verbessert. weitere songs herauszuheben, wäre falsch, da das album als ganzes gesehen hervorragend ist

daumen hoch

Plattenkritik schreiben