Zur mobilen Seite wechseln
06.04.2001 Autor: THE_SAINT

Papa Roach - Infest

Natürlich kann man Papa Roach hassen für die unzähligen Bravo-Kiddies, die voll auf den Sound der Band, bzw. deren Hit "Last Resort" abfahren. Aber damit tut man den vier Unrecht - und zwar nicht zu knapp. Denn Papa Roach sind vieles, unter anderem nicht besonders innovativ, aber keine Teenie - Charts - Band. Und man sollte ands nicht verurteilen, nur weil sie viele Platten verkaufen, siehe Offspring. Denn mit dem ersten Major - Album der vier Kalifornier können vorzugsweise Punk- Metal- New metal- Crossover- Fans glücklich werden. Und in allen Kategorien zegen sich Papa Roach als echte Könner. Instrumentenbeherrschung mit dezenten Iron Maiden-Anleihen trifft einen Sänger, der sich in praktish jedem Song völlig verausgabt. Und dazu kommt, dass die Band hat, was viele andere nicht haben: Hits. Ob das nun der Opener "Infest" ist oder das stärkste Stück der Platte "Between Angels And Insects", sofort merkt man, dass hier nichts Reißbrett ist, sondern die vielleicht beste New Metal - Combo bisher (da man die Deftones ja nicht zu diesem Gebiet zählen kann). Diese Platte habe ich sicher schon 500 Mal gehört, und sie wird einfach nicht langweilig - was daran liegt, dass diese Band sehr viel mehr zu bieten hat als "Cut my life into Pieces" - eine der besten Platten der letzten Jahre nämlich.

Plattenkritik schreiben