Zur mobilen Seite wechseln
25.03.2002 Autor: ROCKALIEN

Muff Potter Schrei wenn du brennst!

Hier ist nun endlich die längst überfällige Kritik zum genialsten ("Punkrock"-) Album des Jahres 1997. Unter den 13 Liedern befindet sich auch das oft und gern mißverstandene "Fernbedient" mit der vielzitierten Textzeile "Wir sind die schwulen Säue und die dreckigen Zecken", welche der Grund war, daß dieses Lied eine Zeit nicht mehr live gespielt wurde. Was dann folgt sind eine Reihe erstklassiger Stücke, die sich mit den unterschiedlichsten Themen befassen und in denen man zwischen den unterschiedlichsten Gefühlen (Liebe, Hass, Trauer, Wut...) hin- und hergerissen wird. Als Abschluß und Höhepunkt der Platte gibt es dann nochmal eben das einfach beste Liebeslied aller Zeiten. Aber was soll ich dazu noch schreiben... Hören!!!

Plattenkritik schreiben