Zur mobilen Seite wechseln
17.03.2002 Autor: 666BENSEN

Tool Lateralus

Lateralus Bewertung: 12/12
Artistprofil von Tool

Ob selbst Musiker - oder nicht.Eigentlich müsste jedem Hörer auffallen, dass Tool auch auf ihrer neuesten Scheibe wieder musikalisch an der Grenze des "Unmöglichen" stehen.Ich glaube ja manchmal, dass der Gitarrist beispielsweise bei jedem Album einmal das komplette Griffbrett durchgeht, trotzdem aber niemals einfallslos klingt.So gigantische Schwankungen in einzelnen Songs habe noch bei keiner anderen Band erlebt!So kommt es teilweise vor, dass ein Song unglaublich aggressiv beginnt (Track 8), trotzdem aber einen knapp 4 Minuten langen Part beeinhaltet, der zum Nachdenken anregt.Danach wird wieder weiter "geprügelt" - aber auf aller höchstem Niveau!Auch die Längen der einzelnen Tracks sprechen für sich.Während der kürzeste Song nur knapp über eine Minute geht, so schafft es der Längste auf über 11 Minuten!!! Klar, wer sich schon längere Zeit mit Tool beschäftigt, weiss mit sowelchen Kriterien umzugehen.Trotzdem treten auf der Lateralus (wie schon von Visions beschrieben!) regelrechte Unwetter auf, die dann jedoch wieder in ruhige, langsame Parts übergehen.Es ist einfach immerwieder(!) ein Genuß die Tool-Cd einzuschmeißen und sie einfach zu genießen!Und ich glaube dieser Genuß wird noch länger aufkommen (obwohl ich die Cd schon seit Erscheinung besitze).Am Schluß ist noch zu sagen, dass natürlich nicht jeder so denken wird wie ich, trotzdem sollte das "Können" von Tool nicht angezweifelt werden...Unbedingt anhören die Cd, und einfach über sich ergehen lassen...666BENSEN

Plattenkritik schreiben