Zur mobilen Seite wechseln
14.03.2002 Autor: CMS8

Deftones - White Pony

Spät aber doch noch schreibe ich nun endlich die Kritik zu dieser Scheibe. Was habe ich ihr entgegengefiebert und wurde dafür reichlich entlohnt. Die Deftones beweisen einmal mehr ihre Unabhängigkeit und ihren Mut sich nicht den Vorgaben zu beugen und sprechen ihre eigene Sprache. Und die heißt Emotion. Eine große Überraschung ist wohl "Digital Bath" wo Chino seine Stimme sowas von anders klingen läßt, daß einem wohlige Schauer über den Rücken laufen. Musikalisch treffen hier Simplizität und Komplexität in einem angenehmen Mix aufeinander und schaffen es den Hörer über die gesamte Albumlänge zu fesseln. Erst nach dem letzten Ton erwacht man wie aus einer Trance um sofort danach wieder die Playtaste zu betätigen. Ich gebe deshalb "nur" 11 Punkte weil ich so mutig bin und noch eine Steigerung von den Jungs erwarte.

Plattenkritik schreiben