Zur mobilen Seite wechseln
04.02.2003 Autor: TETZLAW 0

Cave In: München Orange House - (28.01.2003)

Bei diesem Konzert muss ich die Bewertung eindeutig zweiteilen.
Denn die Vorband Brazen hat meiner Meinung nach 10 Punkte verdient. Da stimmte eigentlich fast alles. Der Gesang war angenehm abwechslungsreich und die Musik war schön, melodisch und streckenweise von einer erfrischenden Härte.
Cave In hingegen bekommen von mir nur 4 Punkte, daher dieser gewiefte 7er Durchschnitt fürs Gesamtkonzert. Während der ersten drei Lieder war der Gesang ziemlich Scheiße, jedoch besserte sich das mit der Zeit. Die Musik besserte sich leider nicht im Laufe des Konzerts, sondern blieb die ganze Zeit ermüdend langweilig. Bei der Zugabe scherzte der Sänger noch und schlug vor, ein altes Lied zu spielen, so daß ich schon wieder zu hoffen wagte. Allerdings war es tatsächlich nur ein Scherz und sie spielten eins der neueren Lieder, welches jedoch einen passenden Abschluss zu einem beschissenen Auftritt darstellte.
Glücklicherweise hat der Auftritt von Brazen den von Cave In recht eindrucksvoll ausgeglichen.

alle Konzertkritiken aus der CommunityKonzertkritik schreiben

Bitte einloggen, wenn du diese Konzertkritik kommentieren möchtest.