Zur mobilen Seite wechseln
08.12.2002 Autor: ANTEP 0

Nickelback: Paris - Zenith - (22.11.2002)

Rednecks in da house! Fing ja noch ganz gut an, als ich Feeder als Vorband auf der Karte sehe, doch als ich die Halle betrete spielt bereits Default und keiner weiss ob Feeder schon gespielt haben, interessiert aber auch keinen, also fürn Arsch. Heut spielt halt Nickelback. Und die nehmens auch in alter Holzhackermanier gleich richtig ernst und drehen die Verstärker weit über den Anschlag hinaus aus. Seit Deftones sind mir meine Ohren nicht mehr so durchgepustet worden, aber damals war es immerhin Musik. Als die Oberprolls in ihren karierten Hemden auch noch ihre Gitarren zu schwingen anfangen gehe ich erst mal voll in Deckung, denn die hacken los als wollten sie den ganzen Amazonas niederholzen. Für Lagerfeuerstimmung ist natürlich auch gesorgt, es scheint als wollten Nickelback noch n Barbecue für alle organisieren. Höhepunkt der Show war definitiv als die 40er Hardrockfans in der Meute anfingen ihre Matten zu schwingen, das war echt mehr Show als das was auf der Bühne abging. Als uns der Oberholzhacker dann fragt ob wir schon in Spiderman waren ist natürlich alles klar. Jo ey, isch han mir auch zehn Nickelback T-Shirts in XS und 20 Spandex-unterhosen mit Original Autogrammschriftzug von Mister Kroeger geholt weil der so geil ist. My Hero ist echt voll zum abmoschen, und bei How you remind me mobilisieren alle Mattenschwinger nochmal ihre letzten Energien in ihren Nackenmuskeln. Also alles in allem einfach ein sehr fettes Konzert, vom Holzhacker übern Hardrockfan bis hin zum fetten Waschweib war alles da was Rang und Namen hat. Für umsonst kann man sowas gerade noch ertragen, hätte ich auch nur einen euro gezahlt, hätte ich dem Chad perönlich in den arsch getreten. Aber mein Backstagepass habe ich dann doch lieber an echte Fans verschenkt, von holzhacken verstehe ich dann doch nicht genug.
Petri Heil!

alle Konzertkritiken aus der CommunityKonzertkritik schreiben

Bitte einloggen, wenn du diese Konzertkritik kommentieren möchtest.