Zur mobilen Seite wechseln
20.03.2001 Autor: SUENDER 0

Deftones: berlin + hamburg - (13.03.2001)

was letztes jahr schon die queens of ... schafften, haben jetzt auch die deftones erreicht - ohne maskerade, plattitüden und f-wörter zu begeistern. die vorbands liefern eine recht ordentliche show ab, können mich jedoch nicht so recht begeistern. als dann chino und co. die bühne entern, brechen die letzten dämme. während in hamburg die nordischen etwas cooler die deftones feiern, steppt in berlin der bär. weiterer unterschied war, dass nicht die komplett gleiche setliste gespielt wurde. in hamburg vermisste ich jedoch sehnsüchtig 7 words. die emotional geladene show war begeisterte mich vollends, in hamburg leider ohne zugabe, weil chino zu niedergeschlagen schien und er heimweh sowie liebeskummer äußerte. letzlich waren die shows genial, so dass ich noch wochen davon zehren kann. Alle Mansons, Dursts oder anderen Verkleidungskünstler können hier noch lernen, was entertainment wirklich ist.

alle Konzertkritiken aus der CommunityKonzertkritik schreiben

Bitte einloggen, wenn du diese Konzertkritik kommentieren möchtest.