Zur mobilen Seite wechseln
02.09.2002 Autor: DERLYER 0

Korn: Berlin, Arena - (19.08.2002)

Meine Vorfreude war nicht zu beschreiben, in den Wochen vor dem Konzert entwickelte ich einen regelrechten Kornwahn, der natürlich nur verständlich ist*g* um ca. 20.30 kamen dann Trust Company auf die Bühne, ich kannte vorher nur ein paar Songs von ihnen, von denen mir besonders "downfall" gefiel.Trust Company lieferten eine sehr gute Vorband ab, sie heizten das Publikum schon mal für Korn an un spielten dazu noch ausfüllende, rockende Songs, die mich überzeugten. Danach kam dann Puddle of Mudd auf die Bühne. Da ich nicht so der Fan diese Band bin, fällt es mir schwer sie objektiv zu beurteilen, aber das Publikum haben sie nich geroickt, sie spielten solide ihr Programm runter und machten ihre sache recht anständig, aber auch nicht außergewöhnlich. Bis auf die bekannten Songs, die mir eigentlich gefallen, gefiel mir sonst nix. Puddle of Mudd löste außerdem einigen Unmut aus, da die meißten Korn sehen wollten und nicht sie, dies führte dazu das sich einige Fans provokativ umdrehten, was ich recht albern und kindisch finde.Wenn man sie nich mag, ok, aber laßt doch ma diese Unmutsaüßerungen, das nimmt der Band den spaß am Auftritt und somit auch den leuten, die nur wegen puddle of mudd da waren. um 22.45 ging dann Korn los, wie erwartet spielten sie zuerst Here to Stay, wo die Menge schon völlig auseinander driftete.Mit dem was danach passierte, hätte ich nicht gerechnet. Korn lieferten ein regelrechtes Best-of Konzert ab, was mir natürlich nur zu gut passte. Mein persönlicher Höhepunkt war das "are you ready" bei blind und Faget. Rundum ein perfektes Billing, gut umgesetzt, nur das Mikro oder seine stimme waren zu leise, sonst haben sie mich überzeugt.Danke Korn!!

alle Konzertkritiken aus der CommunityKonzertkritik schreiben

Bitte einloggen, wenn du diese Konzertkritik kommentieren möchtest.